Newsticker

Hense-Grundstück: „Mit allen Beteiligten in Ruhe reden“

Gescher (fjk). Einstimming beschlossen die Stadtvertreter in der letzten Ratssitzung den Ankauf eines Grundstückes an der Von-Galen-Straße in Hochmoor. Das bestätigte Bürgermeister Kerkhoff auf Anfrage. Die Entscheidung des Ankaufs eines Ruinengrundstückes an der Armlandstraße  wurde hingegen vertagt.

Der Bürgermeister hatte den Erwerb des Grundstücks in Hochmoor „aus strategischen Gründen“ empfohlen, um sich Optionen bei der Erschließung des dahinter liegenden, zukünftigen Baugebietes offen zu halten, Möglicherweise könne dieses Grundstück auch eine Rolle bei der Ansiedlung eines Discounters in Hochmoor spielen.

Komplizierter stellt sich die Situation beim Ankauf eines Grundstücks des Investors Frank Hense an der Armlandstraße dar. In der Sitzung des Hauptausschusses am 11. Sept. hatten lediglich CDU und GRÜNE signalisiert, dem zustimmen zu können. Alle anderen Fraktionen hatten erhebliche Bauchschmerzen mit dem vom Bürgermeister empfohlenen Kauf des Grundstückes. Ihnen blieben zuviele offene Fragen. Die UWG forderte einen Sachverständigen einzuschalten, der die Entscheidung flankierend begleiten soll.

In der Ratssitzung, am vergangen Mittwoch, verschob man die Entscheidung auf Anregung des Bürgermeisters auf die nächste Sitzung am 13. November. Man wolle mit allen Beteiligten, auch den Nachbarn, in Ruhe sprechen um dann verlässliche Fakten präsentieren zu können.

Lies mehr zum Thema:

„Stadt erwirbt strategisches Grundstück in Hochmoor“

„Kauft die Stadt Restruine an der Armlandstraße“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: