Newsticker

Liberale möchten mit Sitzungs-App nicht bis 2021 warten

Wesentliche und zeitgemäße Unterstützung der Rats- und Gremienarbeit

Gescher (fjk). In der letzten Ratssitzung beschlossen die Stadtvertreter die Einführung eines digitalen Sitzungsdienstes -mit Einsatz von mobilen Endgeräten- ab der Kommunalwahl 2020. Dafür werden Ende nächsten Jahres Ipads  angeschafft, die den Ratsmitgliedern bei mind. dreijähriger Mitgliedschaft kostenlos zur Verfügung gestellt werden sollen. Das ist der FDP-Fraktion nicht schnell genug.

Die Liberalen schieben nun einen Antrag nach, wenigstens eine sogen. SitzungApp,  schnellstmöglich zur Verfügung zu stellen. In der Haupt- und Finanzausschusssitzung am 4. Nov. soll er beraten werden.

Die Bereitstellung von Sitzungsunterlagen im Internet entspricht der täglichen Praxis auf kommunaler Ebene. Thomas Haveresch , FDP-Fraktionschef, sieht im Kauf und in der Implementierung einer Sitzungs-App zur Unterstützung der digitalen Ratsarbeit eine wesentliche und vor allen Dingen zeitgemäße Begleitung der Rats- und Gremienarbeit.

Man könne alle Vorteile von mobilen Endgeräten nutzen und habe stets alle Unterlagen immer und überall zur Hand.

Mit dem Hersteller der von der Stadt Gescher genutzten Software SD.NET wird das Ratsinfomanagement im Internet bereits umgesetzt. Die von diesem Hersteller entwickelte    „SitzungsApp“ hat sich in der Praxis gut bewährt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: