Newsticker

Samen für Wildblumenwiese im Rathaus bestellen

Gescher (pd). Nach einem positiven Votum des Ausschusses für Infrastruktur, Landwirtschaft und Umwelt am 26.06.2019 geht das Vorhaben der Stadt Gescher, Saatgut für die Einsaat von Wildblumenwiesen auch an private Bürgerinnen und Bürger auszugeben, nunmehr erstmals in die heiße Phase

Seit dem 1. Oktober ist es jeder Bürgerin oder jedem Bürger möglich, für seinen eigenen Haushalt bei der Stadtverwaltung um die Ausgabe von Wildblumenwiesen-Einsaat für eine Fläche von maximal 50 Quadratmetern zu bitten.

Wie in der entsprechenden Vergaberichtlinie hierzu vorgesehen, erfolgt durch die Stadt zunächst eine Bündelung aller Anfragen, sodass dann über den Jahreswechsel eine Sammelbestellung bei einem ausgewählten Saatguthersteller durch die Stadt Gescher aufgegeben wird. Pünktlich zur Pflanzzeit im Frühjahr des nächsten Jahres wird dann die jeweils gewünschte Menge Saatgut an die Antragsteller ausgegeben.

„Ein komplizierter Antrag ist hierzu nicht notwendig“, so Marius Tegeler, zuständig im Rathaus für die Ausgabe des Saatgutes. „Es reicht ein formloser Antrag, der gerne auch per E-Mail erfolgen kann. Allerdings gilt das Windhundprinzip, es empfiehlt sich also, zeitnah einen Antrag zu stellen“, so Tegeler weiter. Sollte das Projekt ein Erfolg werden, kann bereits jetzt in Aussicht gestellt werden, dass die Gesamtmenge des Saatgutes im nächsten Jahr erhöht wird.

Für weitere Rücksprachen steht im Rathaus Herr Marius Tegeler unter der Rufnummer 02542/60-361 oder per E-Mail unter tegeler@gescher.de zur Verfügung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: