Newsticker

CDU Bocholt: „Kerkhoff ehrlicher, kompetenter und authentischer Kandidat“

Gescher (mib/pd). Am Dienstagabend empfing der Ortsverband Bocholt Nord-West den designierten CDU-Bürgermeisterkandidaten Thomas Kerkhoff zu einem Infoabend in der Gaststätte “Zum Pitt” in Suderwick, das berichtet das Online-Magazin „Made in Bocholt“. Die 30 anwesenden Mitglieder und Gäste, darunter auch der CDU-Vorsitzende Lukas Kwiatkowski und der CDU-Fraktionsvorsitzende Burkhard Weber, erlebten einen gut aufgelegten Bürgermeisterkandidaten. Der nutzte die Gelegenheit, sich ausführlich vorzustellen.

Anschließend stand Kerkhoff für die Beantwortung zahlreicher Fragen Rede und Antwort, so die Pressemitteilung des CDU-Ortsverbandes. Er überzeugte die Zuhörer durch klare Aussagen zu Themen wie Digitalisierung, Wirtschaft, Mobilität, Klimawandel und Landwirtschaft. Ebenso positionierte er sich zu aktuellen Problemen wie Wohnraumentwicklung und Fachkräftemangel.

Dabei bekam er immer wieder Zuspruch und Lob aus den Reihen der Zuhörer. Auch zu umstrittenen Themen wie die Entwicklung der Ewibo oder das Kubaai-Projekt hat Kerkhoff eine klare Meinung.

Auf die abschließende Frage eines Mitglieds, ob er denn auch Platt spricht, antwortete Kerkhoff mit: „In Velen und Ramsdorf dot wi proeten, nich kürren!” Spätestens jetzt war Kerkhoff bei den anwesenden Mitgliedern und Gästen angekommen, was diese mit Beifall bekundeten.

Der Ortsverbandsvorsitzende Joachim Unland bezeichnete Kerkhoff in seinem Fazit als ehrlichen, kompetenten und authentischen Kandidaten. Er bedankte sich bei Thomas Kerkhoff und sagte ihm die volle Unterstützung des Ortsverbandes 6 für den bevorstehenden Bürgermeisterwahlkampf zu.

*Quelle/Foto: Made in Bocholt

Der NEUE Blumenfreund – BUY LOCAL funktioniert!

4 Kommentare zu CDU Bocholt: „Kerkhoff ehrlicher, kompetenter und authentischer Kandidat“

  1. Gescherbürger24 // 8. November 2019 um 18:19 //

    Ich kann mich den Kommentar von Paohlbürger nur anschließen.
    Ich denke wir werden einen kompetenten Bürgermeister verlieren. Allen kann man es nicht richtig machen, ich denke auch er hat was falsch gemacht oder nicht richtig reagiert. Aber wer kann dieses schon von sich selbst behaupten.
    Ich finde es für Gescher auf jeden Fall schade das er geht.

  2. Paohlbürger // 3. November 2019 um 19:43 //

    Was sollen diese dummen Sprüche,Herr Kerkhoff hat in Gescher gute
    Arbeit abgeliefert und die Glockenstadt nach vorne gebracht.
    Ich bedauere es außerordentlich,dass er uns in Richtung Bocholt
    verlässt und wünsche ihm für den weiteren Weg alles Gute.
    Herr Kerkhoff hat unsere Stadt aus der Haushaltssicherung geführt,die
    Verschuldung zurückgefahren und durch neue Gewerbeansiedlungen
    Gescher für die Zukunft fit gemacht.

  3. In Gescher hat er auch ehrlich gesagt, er würde länger bleiben…

  4. Dr. STEELHAMMER // 2. November 2019 um 22:39 //

    Auf Nimmerwiedersehen, von mir aus die können den als Bumsmeister in Timbuktu aufstellen. Hauptsache der haut von hier ab

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: