Newsticker

Prozess um Mord in Gescher hat begonnen

Täter und Opfer hatten sexuelles Verhältnis

Gescher (wdr). Ein Mann aus Gescher muss sich seit Montag (11.11.2019) wegen Mordes vor dem Landgericht Münster verantworten. Er soll einen 48-jährigen Bekannten mit zahlreichen Messerstichen getötet haben. Der Angeklagte wollte sich am ersten Verhandlungstag nicht zu den Vorwürfen äußern. Ein Polizist sagte aus, dass die Männer ein sexuelles Verhältnis gehabt haben sollen. Dazu gebe es auch Videomaterial.

Es soll in der Vergangenheit  mehrfach Streit zwischen dem 52-jährigen Angeklagten und dem Opfer gegeben haben. Nach Zechgelagen sei es mehrmals zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. Das Opfer hatte den Angeklagten angezeigt.

Die daraufhin ergangene Vorladung des Amtsgerichts Borken wegen gefährlicher Körperverletzung war nach Ansicht der Staatsanwaltschaft der Auslöser für die Gewalttat. Am Neujahrstag dieses Jahres habe der verärgerte Angeklagte den 48-Jährigen in dessen Wohnung aufgesucht und unvermittelt auf ihn eingestochen,  mindestens 15 Mal. Das Opfer war erst fünf Tage später in seiner Wohnung gefunden worden.

*Quelle: wdr/Foto: Motiv pixabay.com

Lies hier mehr zum Mordfall in Gescher

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: