Newsticker

Klöckner kritisiert Bauern: „Fuß vom Gas nehmen“

Gescher (topagrar). Bundesagrarministerin Klöckner meint, die Bauern sollten bei ihrer Kritik am Insektenschutzpgrogramm den „Fuß vom Gas nehmen“. Der Berufsstand sollte nicht das Ende der Landwirtschaft in Deutschland herbeireden, das berichtet das Online-Magazin topagrar.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat an die Bauern appelliert, in der aktuellen Debatte um das Aktionsprogramm Insektenschutz nicht pauschal das Ende der Landwirtschaft in Deutschland herbeizureden. Nicht alles, was an Kritik in Richtung ihres Ministeriums gehe, entspreche den Tatsachen, sagte Klöckner vergangene Woche in Montabaur.

Julia Klöckner im Gespräch mit norddeutschen Bauern.

„Bitte nehmen Sie doch ein wenig Fuß vom Gas“, so die Ressortchefin. So sei beispielsweise eine pauschale Ablehnung von Pflanzenschutzmitteln in Schutzgebieten gar nicht vereinbart, und von den vorgesehenen Einschränkungen beim Pflanzenschutz seien maximal 1,3 Mio ha betroffen. Klöckner versicherte, dass die Bundesregierung die Bewirtschaftung von intensiv genutzten landwirtschaftlichen Flächen weiterhin möglich machen wolle und dafür vielfältige Unterstützung anbiete. In der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ werde es jährlich 50 Mio Euro für einen Sonderrahmenplan Insektenschutz geben, zuzüglich der Kofinanzierung durch die Länder.

Lies den ganzen Beitrag auf topagrar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: