Newsticker

Stabile Abwassergebühren für 2020

Gescher (fjk). Adventlich frohe Nachrichten brachte Abwasserwerksleiter Rolf Hackling: „Wir können die Abwassergebühren für Schmutz- und Niederschlagswasser  2020 auf dem jetzigen Niveau halten,“ berichtete er den Mitgliedern des Abwasserwerkausschusses am Mittwochabend. Die Stadt erhält zudem 2020 eine Eigenkapitalverzinsung in Höhe von 140.000 Euro.

Lediglich die Betreiber von Kleinkläranlagen im Außenbereich werden tiefer in die Tasche greifen müssen. „Die Kosten für die Abfuhr von Klärschlamm haben sich erhöht,  Deckung kann nur durch eine Anhebung der Gebühren erreicht werden,“ sagte Hackling. Hier die Gebühren:

1.  Schmutzwasser 2,21 EUR/m³
2.  Grundgebühr für versiegelte Flächen mit Einleitungsmöglichkeiten 0,10 EUR/m²
3.  Zusatzgebühr für versiegelte Flächen und einleitende Flächen 0,29 EUR/m²
4.  Gebühren für die Entsorgung des Inhalts von Kleinkläranlagen und
abflusslosen Gruben 35,13 EUR/m³

Im Vergleich zu den Nachbarkommunen liege man „super“ in Gescher, bewertete Rolf Hackling die Gebührensituation: „Gebührenmäßig sind wir spitze, das macht uns auch stolz.“

Ohne große Diskussion wurde das Zahlenwerk einstimming von den Ausschussmitgliedern abgenickt, ebenso der Wirtschaftsplan für`s nächste Jahr. Die Sitzung war bereits nach 20 Minuten beendet.. eine bemerkenswerte Ausnahme nach den Marathonsitzungen der letzten Zeit.

Lies mehr zum Thema Abwasserwerk Gescher

McKiernans Cafe, creative Ideen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: