Newsticker

Wahlbezirke für Kommunalwahl werden angepaßt

Gescher (fjk). Die Kommunalwahl im Herbst wirft ihre Schatten voraus. Am kommenden Mittwoch tagt der Wahlausschuss, um die Wahlbezirke an neue gesetzliche Regelungen anzupassen.

Vor jeder Wahl ist zu überprüfen, ob eine Neueinteilung der Wahlbezirke erforderlich wird, so die Sitzungsvorlage der Verwaltung.  Dabei ist bei der Abgrenzung der Wahlbezirke auf folgendes zu achten: Die Abweichung von der durchschnittlichen Einwohnerzahl der Wahlbezirke im Wahlgebiet darf nicht mehr als 25 % nach oben oder unten betragen und die räumlichen Zusammenhänge sollen möglichst gewahrt werden.

Zum Stichtag 30.04.2019 betrug die Einwohnerzahl der Glockenstadt Gescher (Deutsche und EUBürger/innen) nach dem Melderegister 16.162. Bei 16 Wahlbezirken beträgt die durchschnittliche Einwohnerzahl somit 1.010. Bei einer Abweichung von max. 25 % liegt die Mindestgröße der Wahlbezirke somit bei 758 und die maximale Größe bei 1.264 Einwohnerinnen und Einwohnern.

Danach sollen die Wahlberzirke wie folgt angepasst werden.

1.) Wahlbezirk 12 gibt zugunsten von Wahlbezirk 14 folgende Straßen/ Anschriften ab:
Schultenrott Haus-Nr. 111 und 113 > 8 Personen
Alte Feldmark Haus-Nr. 23 bis 61 > 21 Personen
Feldstraße Haus-Nr. 95 bis 103 > 15 Personen
Borkener Damm Haus-Nr. 88 bis 134 > 113 Personen
Insgesamt > 157 Personen
Damit läge die maßgebliche Einwohnerzahl in WB 12 bei 1071 Personen, was einer Abweichung von 6 % entspräche (vorher 21,5 %) und in WB 14 bei 867 Personen, was einer Abweichung von 14,2 % entspräche (vorher 29,6 %).

2.) Wahlbezirk 9 gibt zugunsten von Wahlbezirk 10 folgende Straßen/ Anschriften ab:
Zum Erlengrund, alle Hausnummern > 153 Personen
Damit läge die maßgebliche Einwohnerzahl in WB 9 bei 1.090 Personen, was einer Abweichung von 7,9 % entspräche (vorher 23,1 %) und in WB 10 bei 1.108 Personen, was einer
Abweichung von 9,7 % entspräche (vorher 5,4 %).

3.) Wahlbezirk 7 gibt zu Gunsten von Wahlbezirk 6 folgende Straßen/ Anschriften ab:
Nielandskamp, alle Hausnummern > 100 Personen
Bahnhofstraße Haus-Nr.
51 bis 59 ungerade
52 bis 64 gerade > 25 Personen
August-Wessing-Weg, alle Hausnummern > 27 Personen
Insgesamt > 152 Personen

4.) Wahlbezirk 6 gibt zu Gunsten von Wahlbezirk 5 folgende Straßen/ Anschriften ab:
Schützenstraße, alle Hausnummern > 132 Personen
Damit läge die maßgebliche Einwohnerzahl im Wahlbezirk 7 bei 960 Personen, was einer Abweichung von 5,0 % entspräche (vorher – 10,1 %), in Wahlbezirk 6 bei 989 Personen, was einer Abweichung von 2,1 % entspräche (vorher 4,1 %) und in Wahlbezirk 5 bei 986 Personen,
was einer Abweichung von 2,4 % entspräche (vorher 15,4 %)

5.) Wahlbezirk 3 gibt zu Gunsten von Wahlbezirk 2 folgende Straßen/ Anschriften ab:
Wiesenstraße, alle Hausnummern > 108 Personen
Damit läge die maßgebliche Einwohnerzahl in WB 3 bei 1.039 Personen, was einer Abweichung von – 2,9 % entspräche (vorher – 13,6 %) und in WB 2 bei 999 Personen, was einer Abweichung von 1,1 % entspräche (vorher 11,8 %).

Liste der Straßen in den einzelnen Wahlbezirken

7 Kommentare zu Wahlbezirke für Kommunalwahl werden angepaßt

  1. Ja, Sie irren, lieber Herr Drauschke. Würden Sie alle Ihnen zugänglichen Informationen nutzen, wüssten Sie es besser. Gehen Sie auf den von Herrn Kunst bereitgestellten Link und dort werden Sie sehen, dass Hochmoor in zwei Wahlbezirke gegliedert ist. Vorschnell über das Vergessen Hochmoors zu spekulieren ist nicht sehr intelligent. Die Anzahl der Gebäude, in denen gewählt wird, ist nicht zwingend deckungsgleich mit der Anzahl der Wahlbezirke.

    Ich widerspreche jedoch auch dem genervten Kommentator vor mir. Von einer (oder einigen?) Einzelpersonen auf alle Hochmooraner zu schließen, zeugt ebenso wenig von Intelligenz. Das sagt mehr über Sie aus, als über die Hochmooraner im Allgemeinen.

  2. Von Selbstmitleid der Hochmooraner Genervter // 11. Januar 2020 um 16:46 //

    PS:
    Über die Liste sitzt auch Herr Marc Jaziorski (SPD)im Stadtrat
    Wenn ich noch einen Vertreter Hochmoors vergessen habe, bitte nachtragen

  3. Von Selbstmitleid der Hochmooraner Genervter // 11. Januar 2020 um 16:37 //

    Hallo Herr Drauschke,

    die Hocchmooraner sollen sich nicht immer benachteiligt fühlen.
    Wahlbezirk 15= Hochmoor 1
    Wahkbezirk 16= Hochmoor 2
    Derzeit direkt von den Hochmooraner gewählt:
    Hans-Josef Kappenhagen und Reinhold Gertz (beide CDU)

    Laut Wiki hatte Hochmoor 2015 2076 Einwohner.
    Genaue Zahlen für 2020 bitte an der Stadt anfragen.

    Ich würde sagen:
    Wahlbezirkeinteilung Hochmoor passt

  4. Die 25% sind nicht mehr richtig, nach einem Urteil des Verwaltungsgerichtshof NRW vom 20. Dezember 2019 ist nur noch eine Abweichung von 15% zulässig.

    s. https://www.presseportal.de/pm/70111/4487024

  5. stiller Leser // 11. Januar 2020 um 14:19 //

    Ich habe mich bei der Zuordnung der Straßen geirrt:
    Bezirk 15: Holunderstraße
    Bezirk 16: Moospfad

  6. stiller Leser // 11. Januar 2020 um 14:17 //

    Hallo Herr Drauschke,
    wenn ich mich nicht irre, sind die Wahlbezirke 15 (z.B. Moospfad) & 16 (z.B. Holunderstraße) in Hochmoor angesiedelt. Somit hat Hochmoor die von Ihnen geforderten 2 Wahlbezirke. Wo die entsprechenden Wahllokale sind wird hier ja nicht erwähnt. Es ist im Übrigen durchaus möglich, dass beide Wahlbezirke in der Grundschule ihr Wahllokal haben, dann nur üblicherweise in unterschiedlichen Räumen. Dies wird im Ortskern Gescher auch so gehandhabt, nach meinem Wissen z.B. im Seniorenheim St. Pankratius oder auch im Rathaus.
    Schönes Wochenende,
    ein (meist) stiller Leser

  7. Dirk Drauschke // 11. Januar 2020 um 12:45 //

    Sehr aufschlussreich, vielen Dank. Hochmoor scheint mal wieder vergessen worden zu sein oder ich habe es übersehen. Ich denke, mit 2.400 bis 2.600 Einwohnern stehen dem Dorf 2 Wahlbezirke zu, oder irre ich mich? In diesem Sinne BWG und GlückAuf. p.s.: Kenne nur den Wahlbezirk Grundschule.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: