Newsticker

Zeugnistelefon zum Halbjahreswechsel unter 0251 411 4198

Münster.  (pd). Das Zeugnis zum Ende des Schulhalbjahres (31. Januar 2020) bildet den aktuellen Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler ab. Wenn das Leistungsbild nicht den Erwartungen entspricht oder sich überraschend verändert hat, gibt es zu Zeugnissen und Notengebung mitunter Beratungsbedarf.

Um dem gerecht zu werden, bietet die Bezirksregierung Münster seit mehreren Jahren ein Zeugnistelefon an, das von einem erfahrenen Team im Schulrechtsdezernat betreut wird. Insbesondere Eltern, Schülerinnen und Schülern haben damit die Gelegenheit, Fragen zur Leistungsbewertung, zu alternativen Bildungsgängen und zu rechtlichen Handlungsmöglichkeiten zu stellen.

Das Zeugnistelefon ist zum Ausgabetermin der Halbjahreszeugnisse vom 31. Januar bis 6. Februar 2020, werktags in der Zeit von 10 bis 15 Uhr unter der Nummer 0251 411 4198 geschaltet.

Außerhalb der Sprechzeiten des Zeugnistelefons stehen die jeweiligen Sachbearbeiter und Sachbearbeiterinnen aus dem Bereich Schulrecht im Rahmen ihrer individuellen Dienstzeiten für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Das Zeugnistelefon berät sachlich und gibt den Anrufenden mögliche Ansprechpartner an die Hand. Es soll die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule stärken, um gemeinsam das Ziel guter Bildung und Erziehung umzusetzen. Vor diesem Hintergrund dient das Zeugnistelefon als Vermittler, um insbesondere die Kommunikation zu verbessern. Erfahrungsgemäß können Fragen im Zusammenhang mit einem Zeugnis und einzelnen Leistungen in einem Dialog zwischen den Beteiligten geklärt werden. Mit Blick auf die weitere Zusammenarbeit wird nach einer einvernehmlichen Lösung eines Problems gesucht.

Soweit schulpsychologische Themen wie Prüfungsängste oder Leistungsverweigerung angesprochen werden, verweist das Zeugnistelefon-Team die Anrufenden unter anderem an die schulpsychologischen Beratungsstellen.

Sie finden diese unter -klick hier- auf den Internetseiten der Bezirksregierung Münster.

McKiernans Cafe, creative Ideen

1 Kommentar zu Zeugnistelefon zum Halbjahreswechsel unter 0251 411 4198

  1. Wie kann denn eine Servicetelefonnummer der Bezirksregierung Münster die „vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule stärken“?? Indem der Dezernent sich dann mit der Schule und dem entsprechenden Lehrer und den Eltern zusammensetzt? Das kann keine ernst gemeinte Vorgehensweise sein.
    Jede Schule hat mittlerweile Beratungslehrer oder gar Beratungslehrerteams, die sich für (fast) jedes Thema fortgebildet haben und auch im Falle von unerwarteten Zeugnisnoten offene Ohren haben. Es sollte immer zunächst der Kontakt zur Schule selbst gesucht werden. Lehrer sind in der Verpflichtung ihre Zensuren regelmäßig zu dokumentieren und begründen auf dieser Grundlage ihre Zeugniszensuren. Es gibt Elternsprechtage, Sprechstunden von Lehrern, Gespräche sind immer möglich. So ist es vorgesehen und richtig – schließlich ist man dafür ausgebildet und nicht die Mitarbeiter unter dem Dezernenten in der Bezirksregierung.
    Das Zeugnistelefon ist ein weiteren Beleg für eine Beschwerdegesellschaft, in der der „kleine Dienstweg“ – wie es so schön heißt – zunehmend umgangen wird. Man beschwert sich eben lieber, dann muss man nicht mit den Verantwortlichen sprechen, sich keine Unannehmlichkeiten anhören, eigenes Elternverhalten oder das Verhalten des Kindes nicht reflektieren, keine Möglichkeiten der Einflussnahme überlegen…wie praktisch!
    Oder darf auch anders herum gedacht werden? Jeder Schüler, der mit seiner Zensur unzufrieden ist, wird von den Lehrern an die Hotline verwiesen???

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: