Newsticker

Grundschulen: Übermittagbetreuung auf 14.00 Uhr verlängert

Erster wichtiger Baustein zur Verbesserung des Betreuungssystems an den Grundschulen

Gescher (fjk). Die Eltern wünschen sich an den Grundschulen ein fexibleres Betreungssystem. Dieses Fazit zieht Kerstin Uphues aus dem Ergebnis zweier Befragungen der Eltern. Mit der Erweiterung der Übermittagsbetreuung auf 14.00 Uhr trage man diesem Wunsch in einem ersten aber wichtigen Baustein Rechnung, sagte die 1. Beigeordnete der Stadt Gescher in einem Pressegespräch am Mittwochmorgen. 

Die Betreuung in der OGS ist –landespolitisch vorgegeben- ein Stück weit starr. Diese Beschränkungen gibt es in der Übermittagbetreuung nicht. Das schafft Handlungsspielräume. Viele Eltern wünschen, die Übermittagbetreuung auszudehnen. Dem wollen die Grundschulen mit der Verlängerung auf 14.00 Uhr entsprechen. Die Betreuung auch vor Schulbeginn auszudehnen, das läßt sich aktuell allerdings noch nicht realisieren.

Das nächste Thema ist die Überarbeitung des Ferienkoffers. „Da wollen wir dran,“ sagte Uphues. „Andere Kommunen händeln das anders als wir in Gescher,“ Sie nannte als Beispiel das Ferienhaus in Reken. Auch der finanzielle Aspekt spiele eine große Rolle. Bürgermeister Kerkhoff war es wichtig,  eine verläßliche Form in der Ferienbetreuung zu finden. Bei insgesamt 10 Wochen Ferien sei eine familiengerechte Ferienplanung fast nicht möglich.

Die landespolitischen Rahmenbedingungen für die OGS-Betreuung hätten sich leider nur wenig gelockert, machte Matthias Brinkmann, Geschäftsführer des Caritasverbandes Borken und einer der Partner in der OGS-Betreuung, deutlich.   Nach wie vor gebe es nur bei entsprechender Begründung, z. B. Musik oder Sportunterricht, eine Befreiung. „Dem verständlichen Wunsch der Eltern nach mehr Flexibilität in der OGS-Betreuung können wir nicht entsprechen, es ist eine Landesvorgabe,“ erläuterte Bürgermeister Kerkhoff.

Jetzt will die Verwaltung dieses neue Angebot den Eltern schriftlich mitteilen. Danach werde man sehen, welche Auswirkungen die verlängerte Übermittagbetreuung auf das OGS-Betreuungsangebot habe. Durch das neue Angebot könnten sich Verschiebungen ergeben.

PRESSEGESPRÄCH zum Thema Übermittagangebot der Grundschulen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: