Newsticker

Rolf-Peter „Rope“ Schmitz ist tot

Gescher (fjk). Er ist immer ein Gescheraner Junge geblieben, obwohl er nur bis zu seinem 18. Lebensjahr in Gescher war. Dann zog es ihn hinaus in die Welt der Rockmusik. Rolf-Peter Schmitz, den alle nur als Rope Schmitz kannten, ist heute gestorben, nach langer schwerer Krankheit,  dennoch unerwartet.

Sein Geld verdiente „Rope“ Schmitz, am 14.05.1944 in Gescher geboren,   als Journalist. Jahrelang arbeitete er für den  Kölner Sportverlag, für den er auch etliche Bücher herausgab. Er wechselte zur „Welt“, die damals noch in Bonn ihre Zentralredaktion hatte, ging zwischendurch mal als Lokalredakteur nach Hamburg, kehrte zurück als Sportredakteur zur „Welt“.

Doch sein Herz gehörte der Musik, immer und bis zur letzten Sekunde.  Seinen letzten Auftritt in Gescher hatte er beim Stadtfest im vergangenen Jahr. Rope Schmitz hinterläßt Frau und zwei Kinder.

Rope Schmitz.. sein Leben war die Musik

5 Kommentare zu Rolf-Peter „Rope“ Schmitz ist tot

  1. Beatrix Döring // 30. März 2020 um 20:25 //

    Ja, das ist eine traurige Nachricht. Mein aufrichtiges Beileid geht an die Familie. Wir haben ja ein paar mal mit den Sunny Skies zusammen im Theater-und Konzertsaal Musik gemacht. Das waren tolle Abende un Rope ein netter Kerl.

  2. Wolfgang // 29. März 2020 um 18:29 //

    Das plättet mich und macht sehr traurig. Ich denke an die schönen Zeiten mit Dir und Deiner Band „Sunni skies“, Rope – Danke dafür und R.I.P.
    Wolfgang

  3. Hallo fjk, Danke für die Info…

  4. Leider nein, Inge.. ich denke, dass ist auch noch nicht festgelegt. Bedenken Sie aber, dass aufgrund der Coronakrise Bestattungen nur im engsten Familienkreis erlaubt sind.

  5. R.I.P. ROPE! Weiß jemand von Euch wann und wo die Beisetzung ist? Ich frage für einen Freund und ne ehemaligen Band Kollegen…. Danke für die Information fjk! LG INGE

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: