Newsticker

Heiner Sprung geht.. Systemhaus Sprung bleibt

SPRUNG Systemhaus ab 1. April am neuen Standort Kirchplatz

Gescher (pd). Staffelstabübergabe im Systemhaus Sprung. Zum 1. April 2020 wird das seit über 30 Jahren bestehende SPRUNG Systemhaus an  Arno Südfels, einen langjährigen Mitarbeiter der Firma, übergeben.

„Das ist kein Aprilscherz“, sagt Heinrich Sprung. „Aus Altersgründen wollen meine Frau und ich nach Süddeutschland in die Nähe unserer Kinder und Enkelkinder ziehen und ich freue mich, dass Arno Südfels mein Nachfolger ist und meine Firmenphilosophie weiterführt.“

Verbunden mit der Übergabe ist eine Verlegung des Standortes. Die Firma befindet sich nun in der Stadtmitte in den ehemaligen Räumen von Multimedia Schwering am Kirchplatz 17.

Rückblick: Im Oktober 1989 wurde Sprung Systemhaus als Ein-Mann-Betrieb eröffnet, dem schnell die Räumlichkeiten am Venneweg / Ecke Prozessionsweg zu klein wurden. Im Juni 1993 wurde der Firmensitz zur Schuckertstr.22 ins Industriegebiet Süd-Ost verlegt. Im Mittel beschäftigte der Betrieb immer etwa 10 Mitarbeiter und hat auch früh begonnen auszubilden. Zurzeit beschäftigt die Firma drei Auszubildende.

Heiner Sprung (links) ist nur noch wenige Tage Inhaber des Systemhaus Sprung. Er übergibt seine Firma an einen langjährigen Mitarbeiter, Arno Südfels (rechts).

Heiner Sprung blickt nicht ohne Stolz auf die lange Reihe von jungen Menschen zurück, die er ausgebildet hat. „Natürlich konnte ich nicht alle meine Auszubildenden immer übernehmen, aber es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass alle in guten Berufen, sowohl in der freien Wirtschaft als auch im öffentlichen Dienst, untergekommen sind.“

Das Konzept vom Sprung Systemhaus ist nicht nur die Beratung, die Fertigung und Konfiguration sowie die Installation von Hard- und Software sondern auch das professionelle Aufrüsten, Reparieren und Warten aller IT-Geräte in der großen Werkstatt. Speziell für die moderne Kommunikations-Infrastruktur werden Fachkräfte in den passenden Spezialgebieten (IT-System-Elektroniker, Fachinformatiker Systemintegration, Radio- und Fernsehtechniker, Kommunikationselektroniker) beschäftigt.

Arno Südfels: “Ich freue mich darauf, das Systemhaus in gewohnter und bewährter Weise weiterzuführen. Ebenso sind wir weiterhin unter der bekannten Telefonnummer und der bekannten E-Mail-Adresse erreichbar. Besonders freue ich mich darauf, unsere Kunden in den neuen Räumlichkeiten willkommen zu heißen. Allerdings wird die offizielle Eröffnung auf Grund der Corona-Krise leider erst einmal verschoben werden müssen.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: