Newsticker

Geschwindigkeitskontrollen im Kreis Borken

7 % von 7.527 Fahrzeugen fuhren zu schnell

Gescher (pd). Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen.

Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 27.03.2020 – 02.04.2020 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 3 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 7.527 Fahrzeuge fest, dass 7 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 3 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:

– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 168 km/h
in Borken-Rhede auf der B 67
Verkehrsdienst Gruppe Nord:

– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 119 km/h in
Gescher auf der B 525

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: