Newsticker

Evangelische Kirche: Gottesdienste ab 10. Mai

Gescher/Reken. (pd) Nachdem die Landesregierung es den Kirchen erlaubt hat, ab dem 1. Mai wieder Gottesdienste zu feiern, wird auch die Evangelische Kirchengemeinde Gescher-Reken ihre Türen wieder zu Gottesdiensten öffnen. „Doch das wird frühestens zum 10. Mai möglich sein“, erklärt Pfarrer Rüdiger Jung.

Gemäß der Linie der westfälischen Landeskirche sind auf die jeweilige Gemeinde zugeschnittene Schutz-Konzepte Voraussetzung, um die Kirchen wieder öffnen zu dürfen. Grundlage für diese Schutz-Konzepte ist ein sogenanntes „Eckpunkte-Papier“ der westfälischen Landeskirche, das derzeit noch zur Plausibilitäts-Prüfung beim Robert-Koch-Institut liegt. „Erst wenn uns dieses Eckpunktepapier vorliegt, können wir unser Schutz-Konzept beschließen“, so Jung.

Pfarrer Rüdiger Jung: „Für die Evangelische Kirche steht der Schutz der Gesundheit an erster Stelle, schließlich gehören die meisten der regelmäßigen Gottesdienstbesucher ganz eindeutig zu einer Risikogruppe. „Außerdem warnt uns die Landeskirche dringend davor, eine vermeintliche Normalität vorzutäuschen.“

Daher sind von Seiten der Landeskirche alle Großveranstaltungen bis Ende August abgesagt. „Für unsere Kirchengemeinde bedeutet das, dass die Konfirmationen auf September verschoben sind, dass es den gemeinsamen Ausflug am Himmelfahrts-Fest in der bisherigen Form nicht geben wird und dass die Frühstücksgottesdienste in Hochmoor in anderer Form gefeiert werden müssen“, kündigt Jung an.

Stattdessen geht die Gemeinde andere Wege: „Bis auf weiteres schicken wir an jedem Wochenende einen ‚Gottesdienst für zuhause‘ per Post an derzeit mehr als 80 Empfänger und zusätzlich per Mail an weitere ca. 50 Adressaten, um zumindest auf diesem Weg in Kontakt zu bleiben“, so Jung, „und wir nehmen gerne noch weitere Personen in die Verteiler auf!“ An den Wochenenden, an denen eigentlich Konfirmationen geplant waren, soll es – wie schon Karfreitag und Ostern – jeweils einen Video-Podcast auf der Homepage der Gemeinde geben, der sich vor allem an die jeweiligen Konfirmanden richtet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: