Newsticker

Update zu Schwelbrand in Silo der Genossenschaft

Eine Gefahrenlage besteht nicht mehr.

Gescher (fjk). Nach Alarmierung der Spezialkräfte aus Gladbeck rückten vor Ort in Gescher zwei Fahrzeuge und 6 Einsatzkräfte aus der 50 km entfernten Stadt an. Sie schnitten mit einem Spezialgerät eine Öffnung in die doppelwandige Silowand. Gegen 22 Uhr übergaben „die Gladbecker“ den Einsatz wieder an die Freiwillige Feuerwehr Gescher.

Die begann mit der Einleitung von Stickstoff. Die Maßnahme dauerte bis heute morgen 9 Uhr. Der Sauerstoffgehalt im Silo beträgt aktuell 5%. Eine Gefahrenlage besteht somit nicht mehr und eine Fachfirma setzt nun die Arbeiten fort. Die Feuerwehr kontrolliert in regelmäßigen Abständen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: