Newsticker

Pfingstfreuden in Velen: Stadt erhält Förderung von 2.8 Millionen für Bürgerhaus

Münster/Velen (pd). Dagmar Jeske, parteilose Bürgermeisterin von Velen, strahlte über`s ganze Gesicht als ihr Regierungspräsidentin Dorothee Feller einen Förderbescheid über fast 2.8 Millionen Euro überreichte.

Regierungspräsidentin Dorothee Feller und Dagmar Jeske, Bürgermeisterin von Velen, freuen sich. Velen kann nun sein Rathaus zu einem Bürgerhaus ausbauen.

Mit den Städtebaufördermitteln aus dem Förderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalens wird für Velen das Projekt „Modernisierung, Neustrukturierung und Erweiterung des Rathauses Velen zum Bürgerhaus“ (2.792.000 Euro Euro) umgesetzt und leistet so einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Wohn- und Lebensverhältnisse.

Das Projekt umfasst den Umbau und die Erweiterung des Verwaltungsstandortes der Stadt Velen zu einem zeitgemäßen Bürgerrathaus. Ziel ist es, einen Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger zu schaffen, indem die Nutzung des Rathauses zukünftig über die administrative Versorgung hinausgeht und durch die Erweiterung und Umnutzung ein barrierefreies „Bürgerhaus“ geschaffen wird.

Einen ähnlich hohen Förderbescheid (2.655.000 Euro) erhielt die Stadt Gescher 2018 für die Aufwertung des Theater- und Konzertsaals. Mit der Umsetzung soll bald begonnen werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: