Newsticker

Dagmar Jeske, parteilos, kandidiert in Velen wieder für das Bürgermeisteramt

Makellose Bilanz ihrer ersten Amtszeit

Gescher (pd/bz) Die Bürgermeisterin von Velen, Dagmar Jeske (parteilos) möchte auch in den kommenden 5 Jahren Bürgermeisterin von Velen sein. Dafür bekommt sie jetzt Unterstützung von der UWG, den GRÜNEN und der SPD. Am Mittwoch wird sie offiziell als Kandidatin aufgestellt. 

In Gescher ist Dagmar Jeske keine Unbekannte. In den 90iger Jahren absolvierte sie Ihre Ausbildung zur Beamtin des gehobenen Dienstes bei der Stadt Gescher. Schon damals soll ihr Talent erkennbar gewesen sein.

Bereits im Jahr 2016 hatten sich UWG, SPD und GRÜNE für Dagmar Jeske ausgesprochen und sie im Wahlkampf unterstützt, heißt es jetzt in einer Pressemitteilung. Dieses möchten die Politiker in diesem Jahr fortführen.

Die parteilose Bürgermeisterin Dagmar Jeske kann eine makellose Bilanz  ihrer Amtszeit vorlegen. Sie habe es in ihrer Amtszeit als Bürgermeisterin verstanden, den gesamten Stadtrat von ihren Vorhaben zu überzeugen, heißt es. Insgesamt habe sie als Verwaltungschefin viel erreicht und könne mit Blick auf die zurückliegenden Jahre eine positive Bilanz vorweisen.

*Foto: facebook/Jeske

2 Kommentare zu Dagmar Jeske, parteilos, kandidiert in Velen wieder für das Bürgermeisteramt

  1. Velenbürger // 16. Juni 2020 um 19:42 //

    Da gibt es aber noch eine Partei mit großer Mehrheit im Rat –
    trotz dieser positiven Dinge wollte/mußte diese einen Gegenkandidaten stellen 😉

    Warten wir es ab

  2. Dieter Bomers // 15. Juni 2020 um 23:24 //

    Ich denke die velener und ramsdorfer können sich glücklich schätzen eine solch klasse Bürgermeisterin zu haben, dies ist nur eine subjektive Meinung aus gescher, aber sehr gut begründet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: