Newsticker

Verkehrsabfluss über Schultenrott sorgt für Gegenstimmen

Bebauungsplan Schultenrott mit großer Mehrheit beschlossen.

Gescher (fjk). Endlich gibt es wieder Baufläche in Gescher. Bei zwei Gegenstimmen beschloss der Bau- und Planungsausschuss am Mittwoch den Bebauungsplan Schultenrott. 45 Grundstücke sollen bis Ende des Jahres von der Grundstücksgesellschaft, Inhaber die Stadt Gescher, zu erwerben sein.

Bedenken und Gegenstimmen gab es nur von der UWG. Klaus-Dieter Timmer sah durch den verkehrlichen Anschluss des Baugebietes an die Straße „Schultenrott“ eine zu hohe Belastung für die Anwohner dort. Er schlug vor, das Baugebiet direkt von der Schildarpstraße zu erschließen, fand dafür aber keine Unterstützer im Ausschuss.

Auf Anregung von Stefan Pierk, GRÜNE, wird es für die Dachformen keine Vorgaben geben. Alles soll möglich sein. Auch das von den GRÜNEN vorgeschlagene Energiekonzept für das Baugebiet wird umgesetzt.  Eine Anregung von Christian Wellering, SPD,  Fläche für Reihenhäuser zur Verfügung zu stellen, fand keine Aufnahme in den Bebauungsplan.

Download hier Begründungsentwurf Baugebiet Schultenrott

Download hier Artenschutzbericht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: