Newsticker

Schlimmer Zustand am Schultenrott: Remondis überfordert?

Gescher (fjk). Schlimme Zustände melden Anwohner über eine Abfallinsel am Schultenrott. Dort häufen sich vor den Glascontainern hunderte Flaschen.. die Container werden seit geraumer Zeit nicht mehr geleert. Die Nachbarn sind sauer.

Sie haben beobachtet, dass der Abfallentsorger nach mehreren Versuchen an die Container heranzufahren, entnervt aufgegeben habe. Der Fahrer sei deutlich mit der Aufgabenstellung überfordert gewesen. Trotz mehrfacher Kontaktaufnahme, auch durch die zuständige Mitarbeiterin der Stadt, sei noch immer nichts passiert. Da sei nicht hinnehmbar.

Remondis war telefonisch nicht erreichbar.

11 Kommentare zu Schlimmer Zustand am Schultenrott: Remondis überfordert?

  1. Die Container sind heute Morgen von der Firma Remondis entleert und der Platz ist sauber verlassen worden. Es gibt auch gute Fahrer bei Remondis. Danke!

  2. Rolf Eismann // 13. Juli 2020 um 16:37 //

    Es stand kein Auto oder etwas anderes im Weg (morgens 7Uhr) sondern der Fahrer hatte kein Talent ein LKW zu steuern. Ich habe es selber gesehen. Den Leuten im Rathaus trifft keine Schuld, als ich mit den zuständigen Leuten telefoniert habe, hatten die sich schon beim Entsorger (REMONDIS) gemeldet. Also würde ich die rote Karte an die Firma REMONDIS vergeben und die sollen auch das Glas vor den Containern entsorgen und nicht unsere Stadtarbeiter die genug zu tun haben.

  3. Es ist nicht der Job des Fahrers, den Müll wegzuräumen.
    Er hat lediglich den Auftrag, die Glascontainer zu leeren.
    Dazu muss er aber auch an die Container ran fahren können, ohne das Autos oder Müll im Weg ist.
    Das ist dort jetzt so aussieht, ist schuld derjenigen, die ihren Müll dort einfach hin werfen.

  4. Soviel Verstand muss ein erwachsener Geschereraner Bürger haben. Ist der Mülleimer voll, wird er erst leer gemacht bevor neuer Müll reinkommt, und dss hat hier denivitiv keiner verstanden. Sehr wahrscheinlich haben sie auch Ihren Glasmüll VOR den Container entsorgt “ VERÄRGRRTER BÜRGER“. Und übrigens, ich bin ein BIKER..

  5. verärgerter Bürger // 12. Juli 2020 um 14:04 //

    @ werter Biker, wenn Du den wirklich einer bist.

    Du solltest dich mit den Entsorgungsrichtlinien auseinander setzen, bevor Du so einen Müll von Dir gibst!

    Alle Gläser unterliegen dem „grünen Punkt System“. Heißt, wir Verbraucher haben dafür BEZAHLT!!!
    Der Entsorger sackt lediglich das Geld ein, was wir vorab schon gezahlt haben. Das es dort so aussieht, ist gleichfalls
    „auf den Mist des Entsorgers“ gewachsen!!!
    Bei frühzeitiger Entleerung würde das Problem erst gar nicht entstehen!

  6. .. das ist die unzivilisierte Bevölkerung aus Gescher, die ihren Müll so entsorgen. Bei den sieht es zu Hause mit Sicherheit genauso aus wie vor den Container.Ich als Glascontainerentsorger würde mich weigern so einen Platz mit solchen Voraussetzungen anzufahren..

  7. Westfale // 12. Juli 2020 um 12:06 //

    @Elisabeth. Bei den anderen Containern sieht es vergleichbar aus. Alle voll.

    Müll zu Hause lassen? Wo lassen? Es fällt täglich Müll an. Und wenn zu Haus alles voll ist, wohin damit?

  8. Elisabeth // 12. Juli 2020 um 10:45 //

    Natürlich sieht das unschön aus, aber es ist eine Unart alles auf oder vor den Container zu stellen. Wenn er voll ist muß ich halt einen anderen Container anfahren oder auf die Entleerung warten. Das dürfte doch nicht zu schwierig sein.

  9. verärgerter Bürger // 11. Juli 2020 um 19:06 //

    Das ist das Ergebnis, wenn man EINEM Entsorger alles hinten soweit rein schiebt, bis es vorne wieder raus kommt.
    Daumenschrauben anlegen, sonst hilft da nix.
    Im Wiederholungsfall, einfach spontan neu ausschreiben.
    Das darf man so einem Unternehmen auch vorab ankündigen.

  10. Sieht schon schlimm aus. Man fragt sich allerdings ernsthaft, wer vor einem vollen Container noch soviel Müll hinterlässt. Das sind bestimmt die gleichen Idioten, die am Sonntag oder spät abends ihren Glasmüll entsorgen und damit die Nachbarn nerven.

  11. Beobachter // 11. Juli 2020 um 16:40 //

    Das sieht aber mittlerweile überall so aus am Hagebau war die Tage der selbe Zustand.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: