Newsticker

Wolf im Münsterland nachgewiesen

Gescher/Münsterland (wdr). Nach aktuellen Untersuchungen war im Mai bei Reken und im Juli bei Haltern am See ein weiblicher Wolf unterwegs, das meldet „wdr“ auf seiner Nachrichtenseite. Das habe die Auswertung von Raubtierkot ergeben.

Das Tier stammt demnach aus einem Rudel in Niedersachsen. Damit gibt es laut Landesumweltamt im Jahr 2020 bislang rund 30 Wolfsnachweise in Nordrhein-Westfalen.

Auch in Dülmen gibt es Hinweise auf einen Wolf, der aus Niedersachsen stammt. Die gleichen genetischen Merkmale wurden  bei Wölfen im Kreis Wesel nachgewiesen. In Dülmen wurden im Mai genetische Spuren eines Wolfes gesichert, konnten aber nicht genauer zugewiesen werden.

*Foto/Text: wdr

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: