Newsticker

Wie gewonnen, so zerronnen: Kein NORMA-Markt für Hochmoor

Hochmoor (fjk/pd). Das war`s dann wohl für die Hochmooraner: Die Discountkette NORMA revidiert seine Absicht, im Ortsteil Hochmoor einen Discountmarkt zu errichten. „Der Standort kommt aufgrund fehlender Profitabilität nicht infrage,“ heißt es vom entscheidenden Stiftungsrat der NORMA. Aus der Traum!

Am 22.10.2020 sprachen Bürgermeister Kerkhoff und der zuständige Leiter der Expansionsabteilung NRW telefonisch über den Sachstand. Auslöser war eine GescherBlog-Presseanfrage vom 20. Oktober. Hierbei teilte die Norma Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG mit, dass der Standort zwischen der Kardinal-von-Galen-Straße und der Velener Straße nicht infrage komme.

Eine Entwicklung am Standort Hochmoor könne nur direkt am Kreisverkehr Gescherer Straße/ Velener Straße erfolgen. Diese Auffassung will die Norma Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG noch schriftlich mitteilen.

Bürgermeister Kerkhoff winkt ab. Eine Weiterverfolgung dieser Planung erscheint dem „Noch“-Bürgermeister wenig aussichtsreich. Vielmehr sollte nun überlegt werden, das Gebiet Landsbergstraße vollständig der Wohnbebauung zur Verfügung zu stellen.

Thomas Kerkhoff (CDU) empfiehlt den Hochmooraner zu akzeptieren, dass ein größerer Einzelhandelsstandort im Ortsteils Hochmoor nach derzeitiger Lage nicht zu entwickeln sei. In´s gleiche Horn stößt Bezirksausschussvorsitzender Reinhold Gertz, die Hochmooraner mögen sich um eine ehrenamtliche Lösung bemühen.

Lies hier mehr – Beitrag vom 3. September 2020

*Foto: NORMA

6 Kommentare zu Wie gewonnen, so zerronnen: Kein NORMA-Markt für Hochmoor

  1. Ist für die Hochmooraner die beste Lösung. Einfach in Velen einkaufen.

    Warum ein Markt errichten der sich nicht halten wird – noch mehr leer stehende Immobilien brauchen wir sicher nicht…

  2. Rita Herrmann // 28. Oktober 2020 um 09:39 //

    So wie ich gehört habe immer zur vollen und halben Stunde fährt ein Bus von Hochmoor nach Velen.

  3. Kommt man eigentlich gut mit dem Fahrrad nach Velen? Der Bus dahin fährt glaube ich auch stündlich, oder?

  4. Rita Herrmann // 26. Oktober 2020 um 08:29 //

    Nur weil die denken, Hochmoor geht in Gescher einkaufen.
    Na dann bleiben wir Velen weiterhin treu. Die Umsatzsteuer können die inmVelen auch ganz gut gebrauchen. Mehr als Gescher. Die haben ja genug Geld.

  5. Wir haben vor nach Hochmoor zu ziehen und es wäre eine immense Aufwertung, wenn ein Supermarkt im Ort wäre.

    Jetzt wird man wahrscheinlich die neuen Baugebiete schneller planen und veräußern können, um dann ggf. über die steigende Einwohnerzahl attraktiver für Investoren zu werden…auch wenn das dann noch länger dauern wird, da immer von 4.000 Einwohnern die Rede ist.

  6. Dietmar Thiery // 24. Oktober 2020 um 19:58 //

    Aha,da wollte unser Noch-BM wohl Wahlhilfe leisten und hat grossmütig angekündigt Norma kommt nach Hochmoor. Und jetzt heisst es „Fake-News“.
    Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: