Newsticker

Weg durch das Naturschutzgebiet „Fürstenkuhle“ ab heute gesperrt

Gewässer wird vertieft

Gescher/Hochmoor (pd). Ab heute (10. November 2020) wird der zentrale „Nord-Süd-Weg“ durch das Naturschutzgebiet „Fürstenkuhle“ in Gescher gesperrt. Im Rahmen des Integrierten LIFE-Projektes „Atlantische Sandlandschaften“ wird die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Borken  im Naturschutzgebiet „Fürstenkuhle“ eine Pflegemaßnahme an einem Gewässer durchführen, das teilt der Kreis Borken mit.

Das Ziel dieses länderübergreifenden Projektes lautet: Biodiversität erhalten. Die Länder Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen wollen gemeinsam dem Verlust der Artenvielfalt und wertvoller Naturräume entgegenwirken.

Das LIFE-Programm (L’Instrument Financier pour l’Environnement) dient seit 1992 auf europäischer Ebene als Förderinstrument für Maßnahmen im Bereich Natur, Umwelt und Klimawandel.

Größer? – Klick auf Bild!

Im betroffenen Bereich, siehe oben,  wird ein Gewässer um rund 30 Zentimeter vertieft. Im Zuge dessen ist es erforderlich, dass der zentrale „Nord-Süd-Weg“ durch die „Fürstenkuhle“ gesperrt wird. Dadurch sollen Gefahrensituationen sowie eine Behinderung der Baufahrzeuge vermieden werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: