Newsticker

Covid-Impfzentrum für den Kreis Borken kommt nach Gescher/Velen

Impfzentrum soll bis zum 15. Dezember auf dem Interkommunalen Bauhof eingerichtet sein.

Gescher/Velen (fjk). Auf einer Pressekonferenz teilte Landrat Kai Zwicker heute den zukünftigen Standort des „Covid-Impfzentrum für den Kreis Borken“ mit. Der Interkommunale Bauhof in Velen, auf der Grenze zu Gescher, wurde von der Kreisverwaltung ausgewählt.

Das Impfzentrum soll schon bis zum 15. Dezember eingerichtet sein. Weitere Verfahrensabläufe will der Kreis in Kürze mitteilen.

Video von „Made in Bocholt“.

11 Kommentare zu Covid-Impfzentrum für den Kreis Borken kommt nach Gescher/Velen

  1. denkmaldrübernach // 6. Dezember 2020 um 16:17 //

    Obwohl es nicht direkt zu diesem Beitrag passt….
    Auch in Gescher werden heute zu Nikolaus scheinbar viele Verwandtenbesuche gemacht. Kontaktbeschränkungen, soziale Kontakte minimieren? Warum denn, sind doch Verwandte…
    Ich bemerke wirklich eine zunehmende Sorglosigkeit in den eigenen vier Wänden!!
    Und das an einem Tag, an dem über 3000 mehr Neuinfektionen als letzten Sonntag gemeldet werden!
    Ich denke, nach Weihnachten werden die Infektionszahlen explodieren.
    Leute, Ihr fahrt unser Land an die Wand!

  2. Superspreaderevent in Gescher!
    Bin vorhin um kurz vor 13:00 am Rathausplatz vorbei gekommen.
    Da standen mindestens 5 Gruppen, alle mit 5 bis 12 Personen ohne Mund- und Nasenmasken sehr nah (wesentlich weniger als 1,5m) zusammen.
    Ich nehme an, daß auf ein Brautpaar gewartet wurde, da einige Personen einzelne rote Rosen in den Händen hielten.
    Am liebsten hätte ich mich mitten auf den Platz gestellt und einen Film der Situation gemacht, aber das waren mir doch zu viele Leute, die ich dann auf einmal auf Ihr Fehlverhalten aufmerksam gemacht hätte, ohne selbst Ärger zu bekommen!
    Ich finde dieses Verhalten einfach unverschämt gegenüber den Menschen, die sich an die AHA Regeln halten (gehöre selbst zur Risiko Gruppe). Sobald es um etwas Spaß geht, setzt bei manchen wohl das Gehirn aus. Wenn man jetzt nachfragen würde, waren sicher immer die anderen Schuld, die sich einfach zu den Gruppen gestellt haben. Keiner von den Gratulanten hatte wohl die Traute zu sagen:
    „Bitte Abstand halten und Maske auf, denn ganz Gescher schaut zu!“
    Wenn sich allein nur aus dieser Hochzeitsgruppe einer mit Covid ansteckt und daran stirbt, wird diese Hochzeit wohl unvergesslich für das Brautpaar!
    Ich habe so einen Hals!
    Gruß Günter

  3. Hallo fjkunst,
    eine Aktualisierung habe ich bisher noch nicht festgestellt! Deshalb sollte der Kreis diese „konfusen“ Zahlen einfach nicht veröffentlichen. Dann kann man einfach alles besser nachvollziehen!
    Schönes Wochenende ohne viele Kontakte.
    Gruß
    Günter

  4. Es ist richtig, dass die Zahlen des Kreises manchmal etwas „konfus“ erscheinen. Das liegt daran, dass der Kreis mehrfach am Tag seine Zahlen ändert bzw. aktualisiert.

  5. Hallo,
    wie gesagt, die Zahlen von gestern stimmen heute natürlich nicht!

    Statt 888 Infizierte waren es 875,
    statt 3716 Gesundete waren es 3730,
    statt 4686 Infizierte gesamt waren es 4687,
    Verstorbene blieben Gott sei Dank bei 82 im gesamten Kreis!
    Kein Vergleich möglich, wenn man die Zahlen nicht irgendwo abgespeichert hat.
    Also bleibt es bei verwirrenden Zahlen!

    Gruß Günter

  6. Hallo,
    ich weiß nicht wohin ich diesen Kommentar unterbringen soll, deshalb versuche ich es einmal hier!
    Die neuesten Covid 19 Fallzahlen des Kreises Borken und der einzelnen Kommunen haben eine Zeit lang zum Vortag 100%ig gepasst!
    Seit einigen Wochen stimmen diese Zahlen allerdings gar nicht mehr zu den Vortageszahlen! Da werden wohl andauernd Zahlen nachgereicht und in die Tabelle mit eingearbeitet, so dass man nicht mehr nachvollziehen kann, wie die Zahlen zustande kommen.
    Bei den Todesfällen ist zum Beispiel nur einmal in der gesamten Zeit von 56 verstorbenen Personen bis heute 82 verstorbene Personen, ein einziges Mal zum Vortag eine weitere verstorbene Person hinzu gekommen! Also sind 25 Verstorbene „nachgereicht“ worden!

    Also entweder sollte man die Zahlen vom Vortag zusammen mit den nachgereichten und heutigen Fällen als heutige Tageszahl angeben, oder gänzlich auf die Angabe der Vortageszahlen verzichten. Alles andere ist doch sehr verwirrend!
    Heute: 888 Infizierte,
    3716 Gesundete,
    4686 Infizierte gesamt,
    82 Verstorbene…

    Morgen sollten genau diese Zahlen als Vortageszahlen auftauchen! Bin ja mal gespannt….

    Gruß
    Günter

  7. @JoeZett
    Bevor man meckert, bitte Kopf einschalten. Das ist keine Videokonferenz: der Interviewer ist im gleichen Raum.

    Bleiben Sie gesund!

  8. Impfzentrum ist Pflicht, Impfen und Geimpftwerden ist freiwillig. Wer sich nicht bewegt und seine Fesseln nicht spürt, braucht sich nicht impfen zu lassen. Wer frei von den Coronafesseln sein will, muss sich impfen lassen auch damit er andere nicht mehr anstecken kann.

  9. @ Margarita: Nein, es gibt in Deutschland keine Impfpflicht. Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie mit den evtl. eintretenden Langzeitfolgen einer Covid-19 Erkrankung leben möchten oder doch lieber einen getesteten und in Deutschland zugelassenen Impfstoff nehmen.

    @JoeZett: Sorry, Ihren Beitrag verstehe ich nicht…

  10. Superspreadimg per excellence! Nur weiter mit dem Quatsch. Und Wiese trägt man bei Videokonferenzen Masken? Alles nur noch der schlichte Humbug.

  11. Margarita // 26. November 2020 um 21:15 //

    Pflicht ist das nicht, oder?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: