Newsticker

FFP2 Masken ab sofort in Geschers Apotheken lieferbar

Gescher (fjk). Gute Nachrichten von den Gescheraner Apotheken: Inhaber Tobias Bertels teilt soeben mit, dass FFP2 Masken ab sofort in den Filialen Post-, Marien- und Hirschapotheke lieferbar sind und von den anspruchsberechtigten Bürgern abgeholt werden können

Er habe noch einmal Druck bei seinem Lieferanten gemacht mit dem Ergebnis, dass 10.000 Masken heute Nachmittag in Gescher angeliefert wurden, weitere 20.000 sollen in der nächsten Woche folgen.

Laut Vorgabe des Bundesgesundheitsministerium werden 3 Masken KOSTENLOS ausgegeben. 

In einem ersten Schritt können sich über 60-Jährige sowie Menschen mit Vorerkrankungen oder Risikoschwangerschaften drei kostenlose Masken in der Apotheke holen. Dazu reicht die Vorlage des Personalausweises oder die Eigenauskunft über die Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe aus. Diese Regelung soll laut Spahns Ministerium für die Festwochen gelten und bis 31. Dezember gültig sein.

Für die Zeit ab Neujahr werden diese Menschen zwölf solcher Masken erhalten. Dafür sollen sie zwei fälschungssichere Coupons für jeweils sechs Masken von ihren Krankenkassen zugeschickt bekommen. Die Betroffenen müssen pro eingelöstem Coupon einen Eigenanteil von zwei Euro zahlen. 2,5 Milliarden Euro zahlt der Bund für die Maßnahme. Eine Maske kostet 6 Euro.

Anspruch haben in Deutschland wohnende Menschen , die das 60. Lebensjahr vollendet oder eine der folgenden Erkrankungen oder Risikofaktoren haben: Chronisch obstruktive Lungenerkrankung oder Asthma bronchiale; chronische Herz- oder Niereninsuffizienz; Zerebrovaskuläre Erkrankung, insbesondere Schlaganfall; Diabetes mellitus Typ 2; aktive, fortschreitende oder metastasierte Krebserkrankungen; eine Therapie, die die Immunabwehr beeinträchtigen kann oder eine Organ- oder Stammzellentransplantation oder eine Risikoschwangerschaft. (Quelle: Apothekenumschau)

Hier finden Sie die Gescheraner Apotheken

10 Kommentare zu FFP2 Masken ab sofort in Geschers Apotheken lieferbar

  1. Hallo Anja, darf ich bitte auf diesem Wege ein Kommentar abgeben.
    Es geht nicht darum ob der Juwelier oder die Weinhandlung für irgendetwas die Schuld trägt.
    Nicht jeder der ohne Führerschein fährt ist automatisch für jeden Verkehrsunfall schuld.
    Vielmehr geht es um die Einhaltung der Gesetze ohne die ein Zusammen leben in einer zivilisierten Gesellschaft meiner Meinung nach nicht möglich.
    Die Einhaltung dieser Gesetze und Regelungen sollte doch gerade einem Polizeibeamten an erster Stelle stehen.
    Dient er doch jeden Tag für jeden als Vorbild und ist als Staatsdiener auch noch zur Einhaltung der Gesetze verpflichtet.
    Das hat mit Schuld nichts zu tun.
    Mfg Jürgen

  2. Angela Bertwerden // 22. Dezember 2020 um 21:08 //

    Wie ärgerlich. Die Maske kneift und behindert die Sicht.

    Sagt mal geht‘s noch?
    Ihr habt in Gescher den Schuss echt nicht gehört.
    Langeweile? Blödheit? Doofheit?

  3. Elisabeth // 22. Dezember 2020 um 18:28 //

    Wir haben uns die Masken abgeholt. Toll sind die nicht. Leider! Die erste Maske klebte so fest zusammen, dass ich sie kaum auseinander bekam. Zudem ist mir dabei auch sofort ein Band abgerissen. Der Bügel drückt unangenehm auf der Nase. Bin sehr enttäuscht, aber vielleicht kann man nicht mehr erwarten wenn es kostenlos ist.

  4. Zugegeben, jetzt weiß ich nicht was am 5 Dezember erlaubt war und was nicht. Aber es gibt auch so was wie Eigenverantwortung.
    Und wenn ich dann sehe das auf dem Foto – Facebook Domhotel – Personen zu sehen sind die beruflich schon in Kontakt mit anderen Personen kommen geht es nicht nur um Eigenverantwortung sondern auch um die Verantwortung gegenüber meinen Mitmenschen.
    Das gibt mir zu denken.
    Was wäre wenn, ist spekulativ, daran möchte ich mich nicht beteiligen.
    Jürgen

  5. Danke Günter! Hatte ich leider nicht gelesen! Jetzt aber. Was ist das denn für ein widerwärtiges Verhalten aller Mimenschen gegenüber in einer Pandemie??? Irgendwie ist das hier in Gescher echt noch nicht angekommen. Ich empfinde das auch erschreckend, fahre ich mit dem Auto durch Gescher. Als wenn hier keine Pandemie wäre! Ich gehe hier auch nicht mehr einkaufen und auch zukünftig nicht bei den Einzelhändlern die sich grade die Aufhaltnische zunutze machen und dadurch Menschenleben gefährden. Gescher wird bestimmt zum Hotspot!!! Und wenn dann noch das 70prozentiges infektiöseres mutierte Coronavirus hinzukommt, dann herzlichen Dank an all die rücksichtslosen Egoisten!!!!!!!!!!! Dann wirds auch nichts mit der Impfung, den Sommer können wir jetzt schon vergessen!

  6. Hallo Hubert,
    das hatte ich hier im Blog unter http://www.gescherblog.de/?p=49284
    schon geschrieben und wenige Bilder gibt es auf Domhotel Facebook.
    Gruß Günter

  7. Heute sind 18 Fälle in Gescher hinzugekommen. Was war denn da auf dem Rathausvorplatz los am 5.12??? Warum erfährt man als Gescheraner nichts davon?

  8. Lieber Günter, Sie haben vollkommen RECHT!!!! Wäre ja mal interessant zu wissen, warum die neue BM nicht durchgreift und damit auch ihr Ordnungsdienst nicht reagiert… vielleicht passiert ja kurzfristig etwas…

  9. Bürgerin // 19. Dezember 2020 um 18:11 //

    Betr.: Ausgabe FFP2-Masken / Nur mal zur Information:

    Stadtlohn hat die Ausgabe dieser Masken hervorragend organisiert. Um den erwartenden Ansturm bewältigen zu können, haben die Apotheker eine gemeinsame Ausgabestelle an der Stadthalle eingerichtet. So war ein reibungsloser Ablauf geleistet.
    Super Lösung!

  10. Hallo Franz Josef,
    wenn man im Gescher Blog ein pures Corona Thema einrichtet, sprengt das wohl mit den Kommentaren schnell den Rahmen!
    Ich weiß nicht wohin mit meinem Kommentar:

    Hallo allerseits.
    Seit dem Superspreaderevent vom 5.12.(Gratulanten auf dem Rathausplatz der Hochzeit von M J) sind bis heute 61 Gescheraner neu infiziert worden. GSD sind keine Toten hinzu gekommen und niemand weiß, wieviele Leute sich dabei infiziert haben, außer evtl das Brautpaar.

    Im Moment habe ich allerdings einige Anmerkungen und Fragen, die zum Corona Lockdown passen.

    Herr Bertels wollte evtl. durch die Ausgabe der FFP2 Masken ab 22.12. nur die Kundenströme passend für seine Apotheken lenken (Haben evtl viele Praxen in Gescher ab Montag Urlaub und stellen deshalb keine Rezepte mehr aus?).

    Hat Kodi wirklich 50% Hygieneartikel im Sortiment, daß der Laden öffnen darf?

    Gehören Blumen, außer Schnittblumen (die fast täglich neu geliefert werden können) zu verderblicher Ware, daß deshalb Blumenläden öffnen dürfen?

    Gehören Wein und die Nebenprodukte zu den Waren, die eine Geschäftsöffnung rechtfertigen?

    Bedeutet „Kaffee to go“, daß man sich draußen vor einem Kiosk zu viert auf die Treppe setzt und stellt, raucht und trinkt und sich ohne Abstand und Maske unterhält? Das sind 50cm und nicht 50m von der Ladentür entfernt!

    Ist es normal, wenn man vor einem Lokal außerhalb des Sonnenschirms ohne Maske auf die Herausgabe von Essensbestellungen wartet? Müssen die vorbestellt sein, oder kann man direkt bestellen und warten?

    Es gibt sicher noch viel mehr zu fragen und anzumerken!
    Ich möchte nur, daß wir alle schnell und gesund durch diese schwere Corona Zeit kommen und daß sich niemand infiziert! Jeder der an Corona stirbt hat irgendwen, der um ihn trauert! Und wenn sich jeder an die AHA Regeln hält (und sich evtl bald impfen läßt), trägt er dazu bei, daß irgendwann die Freude überwiegt, niemanden angesteckt zu haben und alle wieder in die Arme schließen zu können.
    Ein frohes Weihnachtsfest und am besten eins ohne viele Kontakte wünscht euch
    Günter

Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das: