Newsticker

Rückschnitt von städtischen Bäumen nur durch städtisches Fachpersonal

Gescher (pd). Im Gebiet der Stadt Gescher wurde in den vergangenen Wochen durch die Mitarbeiter des Bauhofs vermehrt festgestellt, dass nicht fachgerechte Schnittmaßnahmen an städtischen Bäumen vorgenommen wurden.

Für alle Bäume, Hecken und Sträucher im Eigentum der Stadt Gescher gilt, dass die Pflege allein durch städtisches Fachpersonal durchgeführt wird. Hierzu zählt auch der fachgerechte Rückschnitt.

Gleichzeitig weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass Schnittmaßnahmen an eigenen Hecken, Sträuchern und Bäumen vom Eigentümer selbst vorzunehmen sind. Hierbei ist insbesondere die Gewährleistung der Verkehrssicherungspflicht zu beachten. Bäume, Hecken und Sträucher sind so zurückzuschneiden, dass Gehwege und Fahrbahnen frei bleiben und die Sicht auf Verkehrszeichen und in Einmündungen und Abzweigungen hinein nicht beeinträchtigt wird.

Schonende Form‐ und Pflegeschnitte sind hierzu gemäß § 39 Abs. 5 Bundesnaturschutzgesetz ganzjährig zulässig.

Foto: baum-ok

2 Kommentare zu Rückschnitt von städtischen Bäumen nur durch städtisches Fachpersonal

  1. Sehe ich auch so, wo doch Insekten so lästig sind…..aber das mit dem naturnahen ist in Gescher eh so eine Sache!

  2. Simone Frieg // 27. Februar 2021 um 09:24 //

    Wenn man von fachgerechten Rückschnitt spricht, ist in dem Zusammenhang von städtischem Fachpersonal eher ironisch zu verstehen. Wer 4 Wochen vor der Blüte Zierkirschen zurückschneidet und das auch noch wirklich schlecht von der Optik kann sich kaum rühmen vom Fach zu sein. Zierkirschen als Straßenbäume ist schön sehr ungewöhnlich, aber kein fähiges Personal zu haben für die Pflege ist eher peinlich.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: