Newsticker

FDP: Zwei Anträge zur Sicherheit und zum Naturschutz in Hochmoor

Gescher/Hochmoor (fjk). Für die nächste Sitzung des Bezirksausschusses in Hochmoor (23. März – 18.00 Uhr) stellt die FDP-Fraktion zwei Anträge. Zum einen möchten sie eine Verbesserung der Beleuchtung an der L608, Höhe Wollgrasweg/Birkhahnweg, und zum zweiten möge die Verwaltung Mülleimer an den Eingängen zum Naturschutzgebiet Fürstenkuhle aufstellen.

An der L608 seien Fußgänger in der Dunkelheit gefährdet, so die Liberalen in ihrem Antrag. Birkhahnweg und Wollgrasweg würden auch von Schülern auf dem Weg zur Grundschule genutzt. Die Beleuchtung am Birkhahnweg reiche nicht bis in die L608 hinein und biete Fußgängern keinen Schutz.

In der Nähe des Zubringers zum Naturschutzgebiet, Vennetütenweg/Birkhahnweg, soll die Verwaltung Mülleimer aufstellen, besonders an den Eingängen zum Naturschutzgebiet Fürstenkuhle. Spaziergänger, auch auswärtige Besucher, seien in diesem Bereich zahlreich, entsprechend das Müllaufkommen. Bisher gibt es dort keine Mülleimer.

6 Kommentare zu FDP: Zwei Anträge zur Sicherheit und zum Naturschutz in Hochmoor

  1. Christian Wellering // 20. März 2021 um 20:20 //

    @Leser: Nur weil ich direkt angesprochen werde:
    Ich glaube nicht, dass diejenigen die jetzt schon ihren Müll in der Natur entsorgen, einen Mülleimer gesucht haben. Wenn Sie einen sehen, nutzen sie diesen vielleicht, ich denke aber eher nicht.
    Negativbeispiel für mich: Der Mülleimer bei den Wurstaufholern. Immer wieder randvoll gestopft und Müll daneben geschmissen. Das liegt nicht am vollen Mülleimer, sondern an denen, die den Müll dort hinterlassen.

  2. Ein Leser des Blogs // 20. März 2021 um 03:11 //

    @christan Wenn alle das so machen würden, dann bräuchte msn es nicht. Da stimme ich dir zu. Wie man aber sieht, sieht das nicht jeder so. Deshalb liegt genug müll rum, den man durch eine gescheite Entsorgung verhindern und der Umwelt zuliebe, gescheit entsorgen könnte.

  3. Christian Wellering // 18. März 2021 um 18:02 //

    Wozu brauche ich bei einem Besuch im Naturschutzgebiet einen Mülleimer? Wenn ich dort spazieren gehe, kann ich meinen Müll mit nach Hause nehmen und dort entsorgen.

  4. verärgerter Bürger // 18. März 2021 um 17:21 //

    @ Peter Thiel
    Ich mag mich täuschen, aber bislang wurden ALLE Mülleimer innerhalb der Stadt Gescher vom BAUHOF geleert!
    Nicht alles was Parteien fordern, muss gleich falsch oder Lobbyarbeit sein.
    Ich würde meinen, das an der angemahnten Stelle längstens einer hätte stehen oder hängen MÜSSEN, a b e r, die Leerung, sollte dem dort tätigem Naturschutzverein obliegen!
    Ein bis mind. zwei weitere Park- oder Einstellplätze wären sicher nötiger.
    Der Zu- oder Eingangsbereich sollte da eher umgestaltet werden, damit dort nicht immer Besucher die Straße blockieren.

  5. Peter Thiel // 18. März 2021 um 12:26 //

    Hier macht die FDP mal wieder Lobbyarbeit – wer profitiert denn von Mülleimern? Richtig, der lokale Entsorger, der sich mit unserem Steuergelt dann die Taschen vollmacht.

  6. Gescheraner // 18. März 2021 um 06:45 //

    Wenn die Mülleimer aufgestellt werden sollten, dann sollten sie auch regelmäßig (eventuell bei Bedarf mehrmals wöchentlich) geleert werden. Und nicht vergessen werden zu leeren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: