Newsticker

Brandstiftung: Büchertausch-Regal im Stadtparkt total verbrannt

Gegen 4:30 Uhr in den frühen Morgenstunden wurde die Feuerwehr Gescher zum Stadtpark alarmiert. Dort brannte das öffentliche Bücherregal zum Tausch von Büchern.

Bei Eintreffen stand das Regal bereits in Vollbrand, wie Einsatzleiter André Luters feststellt. Die Feuerwehr löschte das Feuer mit einem C-Rohr und zog die Brandreste auseinander. Abschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Update der Polizei vom 19.03.2021

Rund 250 Bücher beherbergte der Bücherschrank im Gescheraner Generationenpark. Bücher entnehmen und gelesene Werke hineinstellen, das ist das Prinzip dieser öffentlichen, von Vertrauen geprägten Einrichtung.

Nur noch Asche ist jetzt von dem Lesestoff übrig, der Bildung sowie Zeitvertreib bringen sollte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von Brandstiftung auszugehen. Zu dem Geschehen kam es gegen 04.30 Uhr in der Nacht zum Donnerstag. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Tel. (02561) 9260.

11 Kommentare zu Brandstiftung: Büchertausch-Regal im Stadtparkt total verbrannt

  1. Wird der Bücherschrank wieder zum Leben erweckt? Wo kann man dafür Bücher abgeben?

  2. einer schreibt den ersten Kommentar und vermutet iregendwas und schon geht’s los…. echt peinliche Nummer.
    Und ja, die Leute die es abfackeln sind genau solche Idioten wie die die hier solche Kommentare abgeben.

  3. Falsch! Der sinnlose Vandalismus ist Sch….

  4. Rainer Winkler // 19. März 2021 um 20:01 //

    Die Kommentare sind lieder einmal wieder mehr ein Beweis dafür, dass die meisten ausgesprochenen Meinungen scheiße sind.

  5. Lachhafte Kommentare hier. Wie soll man 24 Stunden das ganze Jahr nen Bücherschrank bewachen. Hier wird nach Ordnungsamt, Polizei, Kameras usw gerufen. Dann schreit der nächste Polizeistaat…..So dumme Spacken die irgendwelche Sachen kaputt machen gab’s immer und wirds leider immer geben. Siehe die Wetterschutzhütten, zerstörte Autos oder jetzt den Bücherschrank. Wenn die Typen denn mal erwischt werden hilft meiner Meinung nach nur sehr harte Strafe. Unabhängig vom Alter. Den ein oder anderen schreckt das dann vielleicht ab. Aber sicher nicht jeden….

  6. Besorgter Gescheraner // 18. März 2021 um 21:49 //

    Viele Eltern haben doch einfach keinen Zugriff mehr auf ihre Kinder. Sie sind überfordert und froh wenn die Kinder nicht zu Hause sind. Aber es muss was passieren. Es gibt nicht nur in Gescher solche „Dummen Menschen“. Die mutwilligen Zerstörungen werden immer mehr. Hier ist doch die Polizei oder auch die Stadt gefordert. Die Polizei das einfach mehr kontrolliert wird, jeder weiß das in Gescher kaum Polizei ist, wenn dann morgens zum kontrollieren ob die Kinder zur Schule kommen. Die Stadt, warum beleuchtet man öffentliche Plätze nicht mehr, warum hat man nicht überall Kameras? Das schreckt doch ob und kostet nicht sehr viel.

  7. Ich will ja nicht sagen, dass es auf alle zutrifft, aber das kommt bei einer zu liberalen Erziehung heraus. Wenn Kinder und Jugendliche keine Grenzen bekommen, ufert es immer weiter aus.

  8. Und nächste woche brennen die ersten autos wenn es so weiter geht.

    Das ist doch ein total versagen der eltern mich interessiert es schon wo sich mein kind rum treibt und um 4uhr hat keiner mehr in dem alter was draußen zu suchen.Was ist aus der zeit geworden wo man zu hause sein musste sobald die laternen angehen.

  9. Thomas mack // 18. März 2021 um 18:19 //

    Es reicht mittlerweile es macht doch kein Spaß mehr dafür was zu machen wenn doch alles wieder mutwillig kaputt gemacht wirt was wir oder einige Bürger schön gemacht haben das Ordnungsamt macht doch nix einfach schlimm schade um den Park

  10. Peter Thiel // 18. März 2021 um 16:49 //

    Wie lange will das Ordnungsamt mit der Polizei eigentlich noch diesem Vandalismus tatenlos zuschauen?
    ES REICHT. Tut endlich was, bevor der Bürger zur Selbstjustiz greift.

  11. Spaziergänger*in // 18. März 2021 um 16:40 //

    Gestern abend 20:30 beim Spazierengehen ca. 4-5 Jugendliche am Bücherschrank gesehen. Einer oder 2 saßen auf der Lehne der Bank, einer fummelte am Schrank, 2 jagten sich auf der Wiese davor. Alter schätzungsweise 14-16. Zufall?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: