Newsticker

Schlecker schließt!

GESCHER (fjk). schleckerDie Drogeriekette Schlecker schließt ihre Filiale an der Bahnhofstraße. Dies bestätigt auf Anfrage die Vermieterin Christa Sibbing. „Am 9. April wird endgültig Schluß sein“, sagt sie zu GescherBlog. Über die Gründe gebe es nur Mutmaßungen,  denn die Filiale sei gut frequentiert gewesen. Da Schlecker nun in Gescher praktisch konkurrenzlos wäre, glaube er wohl auf diese Filiale verzichten zu können. Demnächst gäbe es nur noch Schlecker „an der Spinne“ und IHR PLATZ, der mittlerweile auch zum Schleckerverbund gehört, in der Stadtmitte.

Ein neuen Mieter gibt es im Augenblick für die Zeit nach Schlecker noch nicht. Man habe die Immobilie einem Maklerbüro zur Vermittlung übergeben  und sei zuversichtlich, langen Leerstand vermeiden zu können, meint Christa Sibbing.

McKiernans Cafe, creative Ideen

10 Kommentare zu Schlecker schließt!

  1. Traurig, dass man solche Aussagen einer „Bürgerin“ lesen muss! Versteh ersteinmal den Begriff „Bürger“ , der von bürgen stammt. Dann sei froh, dass du/sie alsbald für diesen Pleitestaat wirst bürgen dürfen! Den Begriff asozial gibt es eigentlich garnicht, es müsste nämlich heissen, nicht sozial. Und das einzigste „asoziale“ sind unsere Politiker die diese armseeligen, menschenverachtenden Gesetze erlassen haben, Hartz4…Peter Hartz der rechtskräftig verurteilt wurde und vorbestraft ist.
    Ein Gesetz, welches Menschen in die Armut treibt, und man irgendwann keine Wahl mehr hat selbst einen Minijob, 1 Euro Job oder dergelichen anzunehmen, um nicht jedweden Anspruch zu verlieren.
    Und da wird nicht danach gefragt, ob Jemand davor eventuell schon 20-30 Jahre lang in den Sozialkassen eingezahlt hat!
    Dann heisst es..“asoziales Volk“ @ Bürgerin, sie kotzen mich so an! Sie sollten vielleicht einmal in den „Genuss der sozialen Hängematte“ für längere Zeit geraten um zu erfahren, was dies bedeutet.
    Wenn sie sich ein wenig mit der Firma SWchlecker auseinadergesetzt hätten, wüssten sie diese Firma eh besser einzustufen, so wie die anderen Billigheimer auch. Aber was rede ich hier, wer so rückständig denkt und daher schreibt und sich scheinbar mit diesem „Rechtsstaat“ beschäftigt, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
    Viel Vergnügen jedenfalls für die Zukunft, sie werden sich noch mehr wie nur wundern, dass garantiere ich Ihnen.

    Im übrigen, ich komme aus Stadtlohn und sie können gerne noch ein paar Discounter von uns abbekommen, Stadtlohn wird demnächst umbenannt in “ Stadtdiscountlohn“. wir haben hier ja so wenige von diesen „Fresställen“ 😉

  2. Die Tafel ist eine gute Sache, nur der Ruf wird natürlich von unseren Ausländischen Mitbürger kaput gemacht. Wenn die mit einem Taxi vorfahren und sich den Kofferraum voll machen und andere meckern warum gibt es heute dies oder das nicht und die es wirklich brauchen nicht mehr dort hin trauen.

  3. Kornelius19 // 17. April 2011 um 11:23 //

    die Aussage von Gescheraner kann ich nur voll unterstützen.Wichtig finde ich auch, dass an der Tafel
    angemessene Preise bezahlt werden, die nicht nur symbolisch niedrig sind. So wissen die Käufer auch die Ware mehr zu schätzen. Oder ist da sowieso alles gratis?!

    Warum soll es nicht mehrere K&K Märkte in Gescher geben?Die Wege sind dann kürzer und gut mit Fahrrad zu bewältigen. In den 60er Jahren gab es übrigens 30 Lebensmittelgeschäfte,von denen
    als Einziges das Geschäft Eismann überlebt hat.

    GRUß K19

  4. Harwicker Jung' // 24. März 2011 um 13:21 //

    Ich finde es auch nicht in Ordnung dass man alle Leute bei der Tafel über einen Kamm schert!

    Jedoch habe ich lange Zeit bei Star Gym am Standort Bahnhofsstraße trainiert. Und man sieht dort an der Tafel die absonderlichsten Leute! Ich verstehe nich warum Leute mit Schlips und Kragen rumlaufen und einen schicken BMW oder Benz fahren, sich ihre Nahrungsmittel bei einer solchen Institution holen müssen! Sowas sind die wahren Asozialen, nicht jedoch die, die wirklich nichts haben und die auf diesen Verein angewiesen sind!

    Naja soviel zum Thema Tafel…

    Ich finde die es auch gut dass man unseren Schleckerbestand „abbaut“! Man braucht wirklich nicht drei Filialen in einer Kleinstadt!
    Vllt sollte man ja auch mal über eine Dezimierung der K+K-Märkte nachdenken…

    LG

  5. Gescheraner. // 23. März 2011 um 21:51 //

    Ich finde aus auch nicht in Ordnung, dass hier so über die Tafel geredet wird.
    Immerhin ist es Freiwillig, dass die Helfer dort ihre Zeit opfern, um anderen Menschen zu helfen.

    Desweiteren sind nicht alle „das Letzte“.
    Es gibt Ausnahmen, da frage ich mich, ob diese wirklich dort Lebensmittel abholen sollten.
    Aber viele wiederrum sind froh, dass es die Tafel gibt.

    Zum Thema;
    Ich denke auch, dass der Standort einfach nicht gut ist.
    Ich habe selten gesehen, dass dort jemand einkauft, weil man heutzutage alles auch schon in den Supermärkten bekommt.

  6. Gescheranerin // 23. März 2011 um 17:51 //

    Ernsthaft wird hier so gesprochen?
    Das einzigst azosiale sind solche Äusserungen über die tafel und die menschen die deren Hilfe benötigen! Bürgerin sollte sich mal ne Runde schämen.

    Mal was zum Artikel:
    vielleicht ist der Standort einfach nicht sehr praktisch für einen Schleckermarkt und soweit mir bekannt ist ist das Stargym aufgrund der Lage umgezogen.in der Innenstadt ist im gegensatz zur Bahnhofstrasse mehr los als nur vorbeifahrende Autos!
    Mich persönlich hat eh gewundert das der Laden so lange dort steht.
    Aber ein Schlecker und der Ihr Platz sind doch optimal. Wir hatten mal 3 Schlecker in Gescher alles unnötig finde ich!

  7. schnucki // 22. März 2011 um 20:10 //

    @ bürgerin…. sei doch einfach froh das du die Tafel nicht benötigst!!! So zu reden ist echt das letzte!!!

  8. bürgerin // 22. März 2011 um 19:57 //

    Nur noch Asoziale dort.

  9. Kalle Wansing // 22. März 2011 um 15:20 //

    Wieso? Was ist denn mit der Tafel dort?

  10. bürgerin // 21. März 2011 um 22:41 //

    Das war wohl zu erwarten. Seit die Tafel da beheimatet ist, kaufe ich nicht mehr in diesem Schlecker ein.!!! Das Sportstudio ist auch schon ausgezogen. Wie lange bleibt noch das “ Berliner Tor?

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: