Newsticker

Stromausfall: Gescher im Dunkeln.

GESCHER (fjk). Mittwochabend gegen 21.30 Uhr: Für einen Moment steht die Welt still, Stromausfall. „Jetzt zeigen Sie uns was es bedeutet, die AKWs abzuschalten“ mag sich der eine oder andere gedacht haben. Doch nicht der „mächtige Stromversorger“ am „mächtigen Schalter“ ist die Ursache für die plötzliche Finsternis: Ein Feuer im Trafohäuschen auf der Straße Zum Erlengrund läßt die Lichter in Gescher ausgehen.

Brand in einer Transformatorstation am Erlengrund.

Größer? - Klick auf Bild!

Gegen 21.35 Uhr rückt die Feuerwehr aus. Durchaus ein bedrückendes Bild wenn durch den stockdunklen Ort die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit Blaulicht zum Einsatzort eilen. Einsatzleiter Christian Nolte ordnet dort den Einsatz eines Trupps  unter Atemschutz mit  CO2-Löscher an, ebenso zur besseren Ausleuchtung den Einsatz des Teleskopfahrzeuges.

Schon nach kurzer Zeit ist das Feuer unter Kontrolle und die mittlerweile eingetroffenen Mitarbeiter der RWE setzen die Stromversorgung Stück für Stück  wieder in Gang.

Dennoch verursacht der Stromausfall einen Personenschaden. Im laufendem Einsatz wird ein Fahrzeug zu einem Notfall zum Westfalenring gerufen. Die Sauerstoffversorgung eines Patienten ist durch den Stromausfall unterbrochen. Die Kameraden der Feuerwehr helfen mit einem Notstromaggregat

Vorsorglich wird im  Gerätehaus eine Bereitschaft eingerichtet bis in allen Teilen Gescher`s der Strom wieder fließt.

*Quelle: Freiwillige Feuerwehr/Ralf Beuker.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: