Newsticker

„Fahrerflucht auf elektrischem Stuhl!“

Bocholt (pd). Was es alles gibt: Mit seinem elektrischen Rollstuhl hat ein 63-jähriger in Bocholt am Montagabend Fahrerflucht begangen. Zuvor hatte er einen 13-jährigen Jungen, der ihn überholen wollte, angefahren und zu Fall gebracht. Anschließend fuhr der Rollstuhlfahrer einen Passanten um und konnte erst von einem weiteren Zeugen gestoppt werden, der einfach den Schlüssel des Elektro-Rollstuhls abzog.

Flucht auf dem elektrischen Stuhl.

Flucht auf dem elektrischen Stuhl.

Laut Polizeibericht wollte  der 13-jährige Junge  den Rollstuhlfahrer gegen 18.15 Uhr links überholen. Als er mit ihm auf gleicher Höhe war, lenkte der Senior nach links und rammte den Jungen. Ein Passant stellte sich dem Rollstuhlfahrer in den Weg, wurde aber einfach umgefahren und ebenso wie der Junge leicht verletzt.

Ein weiterer Zeuge, ein 28-jähriger Bocholter, zog einfach den Schlüssel ab und stoppte den 63-Jährigen so. Der Sachschaden hielt sich in Grenzen: ca. 50 Euro.

*Quelle: Bocholter Zeitung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: