Newsticker

Regeln

GescherBlog – was ist das?
Der Name GescherBlog leitet sich von Weblog ab. Log kommt von Logbuch – und das kann man verstehen als ein Journal (in diesem Fall: ein Journal, das im Internet geführt wird), und in das der/die Autor(en) regelmäßig Kommentare und Notizen eintragen, also praktisch wie ein Tagebuch. Diese Einträge sind chronologisch geordnet, der Neueste steht an oberer Stelle. Leser des GescherBlogs können die einzelnen Einträge kommentieren.

Warum GescherBlog?
Weil ich glaube, dass ich damit unseren Autorinnen und Autoren und Ihnen, dem Mitbürger von Gescher, mehr Möglichkeiten einräume, sich in die Tagesthemen der Kommunalpolitik einzumischen bzw. einzubringen: die Blogger (Anmerkung: so nennt man die Nutzer dieses Mediums) können einfach und subjektiv einen Kommentar zu aktuellen Ereignissen oder persönlichen Erfahrungen abgeben. Dadurch können sie spontan und unkompliziert zu den direkt an den kommunalen Entscheidungsprozessen beteiligten Personen Kontakt aufnehmen und in Meinungsaustausch treten, umgekehrt natürlich genauso. Demokratie pur ! Zumindest wünsche ich mir das so.

Wie kann ich bei GescherBlog mitmachen ?
Jeder, der seine korrekte E-Mail-Adresse nennt, kann Kommentare abgeben. Dabei kann er seinen tatsächlichen aber auch einen frei erfundenen Benutzernamen verwenden. Die E-Mail-Adresse wird nicht auf GescherBlog veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Eine evtl. gewünschte Anonymität gegenüber dem Publikum ist somit gewährleistet. Aus rechtlichen Gründen, muß jedoch eine Identifizierung beim Administrator erfolgen (Mithaftung). Wegen der Möglichkeit zur Anonymität wird aber auch auf eine saubere Etikette in GescherBlog besonders geachtet. Nicht erlaubt sind Kommentare, die zu eigenen Werbezwecken eingesetzt werden, beispielsweise um per Kommentar-Spam Werbebotschaften zu veröffentlichen.

Selbstverständlich sind keine Äußerungen erlaubt, die Persönlichkeitsrechte verletzen, andere Personen beleidigen und herabsetzen oder gegen Gesetze oder einfach nur den guten Geschmack verstoßen.

Wie kann ich selber Autor werden, also einen Artikel verfassen ?
Nichts einfacher als das. Sie senden mir Ihr Manuskript per Email, Post oder übergeben es mir persönlich. Der Artikel wird umgehend in GescherBlog veröffentlicht und zur Diskussion gestellt. Sollten Sie häufiger Artikel schreiben, bekommen Sie als Stammautor Zugriffsrechte, die es Ihnen ermöglichen, innerhalb des Programms selbstständig zu arbeiten.

Wann kann ich meinen Beitrag sehen ? (Freischaltung)
Ihr Beitrag wird in der Regel in wenigen Stunden freigeschaltet. Eine automatische Freischaltung ist zwar technisch möglich aber nicht ratsam. Die Ausnutzung der Kommentarfunktion für zwielichtige, geschäftliche Zwecke, sogenannte Spams, stellt mittlerweile ein großes Problem dar, wie auch bei den Emails.

Mehr Regeln brauchen wir nicht… und jetzt ran ! Einloggen und mitreden ! (fjk 16.03.2007)