Newsticker

Landjugend holt am Samstag Weihnachtsbäume ab

Kontaktlose Übergabe ist garantiert

Gescher (pd). Auch in diesem Jahr wird die KLJB Gescher die Weihnachtsbäume des vergangenen Weihnachtsfestes abholen. Das teilt die Landjugend soeben mit.

Geplant ist die Aktion für Samstag. den 09.01.2021. Die Bäume müssen ab 8 Uhr morgens draußen, gut erreichbar, liegen. Vorab wurde die Aktion mit dem Ordnungsamt besprochen, um eine möglichst Kontaktlose Abholung zu gewährleisten.

Und so soll es ablaufen: Ein Jugendlicher klingelt und stellt eine Schale vor die Tür. Danach wird ausreichend Abstand genommen. Der Bürger öffnet die Haustür -am besten mit Mundschutz- und legt die Spende von 2,50€ pro Baum in die Schale. So kann garantiert werden, dass alles kontaktlos abläuft.

Alternativ besteht aber auch die Möglichkeit, die Spende vorab auf folgendes Konto zu überweisen:

  • Volksbank Gescher, Kontoinhaber ist die KLJB Gescher,
    IBAN: DE62401649010060680300

Einen besonderen Dank sagt die Landjugend dem Raiffeisenmarkt in Gescher. Er spendet den Kraftstoff für die Trecker. Ebenso ein herzliches Dankeschön gilt allen Bürgern, die die Landjugend  mit Ihren Spenden so tatkräftig unterstützen. Ohne Sie wäre eine solche Aktion nicht möglich.

5 Kommentare zu Landjugend holt am Samstag Weihnachtsbäume ab

  1. Katholik // 6. Januar 2021 um 20:38 //

    In der römisch katholischen Kirche und bei den katholischen Familien ist die Weihnachtszeit bis einschließlich Sonntag nach Heilige drei Könige. Erst danach wird die Weihnachtsdekoration weg geräumt und teilweise entsorgt wie zum Beispiel Tannenbäume.

    Wie geschrieben. …. bei katholischen Kirche und katholischen Familien. Bei anderen wird die Weihnachtsdeko kurz nach Weihnachten bis Anfang Februar abgebaut und teilweise entsorgt.

  2. Land Bewohner // 6. Januar 2021 um 17:08 //

    Ich denke es wurde, wie beschrieben, ein geeignetes Konzept in Absprache mit der Stadt entwickelt.
    Wäre dies nicht der Fall, hätte es für die Kljb nicht die Erlaubnis gegeben, diese Aktion durchzuführen!
    Zudem denke ich, dass auch die kljb Mitglieder nicht daran interessiert sind, ihre Gesundheit freiwillig auf Spiel zu setzen!

    @Sabine, ich verstehe nicht ganz ihre Denkweise, bezüglich der Lobeshymne. Natürlich haben die Messdiener zusammen mit der Landjugend in den vergangenen Jahren, die Bäume eingesammelt und dafür ja auch Annerkennung bekommen.
    Soll nun die Kljb nicht gelobt werden, nur weil sie alleine die Bäume einsammlt???

    Abschließend ist noch zu sagen, dass bestimmt auch in der Landjugend viele Abiturienten, Studierende und Auszubildende vorhanden sind und nicht nur bei den Messdienern 😉

  3. verärgerter Bürger // 6. Januar 2021 um 13:16 //

    @ Andrea Klein
    Deine Meinung ist aber nur richtig, wenn, ja wenn der Abstand dabei eingehalten wird. Wird- und kann man das dabei immer?
    Allein beim „persönlichen“ Empfang der Spende wird es mehr wie kritisch. Man sollte aufhören, Corona weiterhin als Risikolos ansehen zu wollen.
    Jede Art, diese Krankheit runter zu spielen, ist falsch!!!
    Ein frohes neues Jahr wünsche ich noch allen

  4. Andrea Klein // 6. Januar 2021 um 10:59 //

    Sabine, man kann es auch übertreiben mit der Angst. An der frischen Luft ist es doch völlig risikolos.

  5. Nun, es darf sich ja nicht nur die Landjugend die Lobeshymne einheimsen. Jahrelang ging es auch mit den Messdienern zusammen. Diese wollten aber nicht unbedingt ihr Gesundheit auf Spiel setzen. Dort sind viele Abiturienten vertreten.
    Also wenn ihr Spenden möchtet , auch gerne an die Messdiener.

Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das: