Newsticker

Handys, Tablets und Notebooks umweltgerecht entsorgen

EGW sammelt mit dem Schadstoffmobil ein

Gescher (pd).  Handys, Notebooks und Tabletts können am Donnerstag, den 25. März, in Gescher an den bekannten Sammelstandorten des Schadstoffmobils abgegeben werden. Ein Flyer gibt Informationen und Angaben zu den Sammelstandorten.

Mit einer Abgabe beim Schadstoffmobil ist sichergestellt, dass hohe Umweltstandards bei der Entsorgung eingehalten werden, so die EGW in einer Pressemitteilung. Alle Personen, die an diesem Tag Handys, Notebooks oder Tabletts am Schadstoffmobil abgeben, erhalten von den Mitarbeitern der EGW ein kleines Geschenk als Dankeschön für ihren Beitrag zur richtigen Entsorgung und zur Ressourcenschonung.

Um dem Infektionsschutz gerecht zu werden und den Betrieb am Schadstoffmobil aufrecht halten zu können, gilt für alle Bürgerinnen und Bürger, die das Schadstoffmobil aufsuchen möchten, dass Mund und Nase abzudecken und die erforderlichen Abstände einzuhalten sind.

Doch bevor es soweit ist und Sie Ihr Mobiltelefon endgültig entsorgen wollen, sollten Sie Ihr Handy so lange es funktioniert, weiternutzen. So lässt sich die Produktion neuer Geräte am einfachsten reduzieren und obendrein wertvolle natürliche Ressourcen schonen.

Ist Ihr Gerät einmal defekt, der Bildschirm gesprungen oder ist die Akkuleistung zurückgegangen, prüfen Sie zunächst, ob eine Reparatur möglich und sinnvoll ist. Nutzen Sie eine Fachwerkstatt in Ihrer Nähe, oder führen Sie einfache Reparaturen selber durch. In Repair-Cafés finden Sie fachkundiges Personal, das Sie dabei unterstützt. Informationen und Termine der Repair-Cafés im Kreis Borken erhalten Sie auf der Homepage. Klicken Sie hier, um zur Homepage des Repair-Cafés zu gelangen.

Eignet sich ein Handy nicht mehr für eine weitere Verwendung, ist ein hochwertiges Recycling wichtig. So wird sichergestellt, dass die in Handys enthaltenen Schadstoffe umweltgerecht behandelt werden und wertvolle Ressourcen zurückgewonnen werden können. Alte Mobiltelefone gehören daher niemals in den Hausmüll, sondern müssen – wie übrigens alle anderen Elektrogeräte auch – getrennt von allen anderen Abfallsorten gesammelt werden.

Die ordnungsgemäße Abgabe bei den Wertstoffhöfen der Kommunen oder bei spezialisierten Sammlungen ist dann die einfachste Lösung. Dabei lässt sich mit jedem korrekt gesammelten Handy der umweltschädliche Ressourcenabbau reduzieren und etwas Gutes für die Umwelt tun.

Download hier Flyer

Foto: news.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: