Newsticker

Zügiger Fortschritt: Aufträge zum Bau des Wasserwerks bereits vergeben.

Kostenerhöhung durch Coronakrise auf 4.8 Millionen Euro

Gescher (pd). Nachdem nun alle Genehmigungen zum Bau des neuen Wasserwerkes der Glockenstadt in Nordvelen vorliegen, geht man bei den Stadtwerken mit Hochdruck an die weitere Umsetzung des Projektes. Die Aufträge zum Bau wurden größtenteils schon vergeben.

Um der Aufgabe der langfristigen Sicherung der Trinkwasserversorgung gerecht zu werden und die Betriebssicherheit des alten Wasserwerks Nordvelen langfristig zu erhalten, seien umfangreiche Sanierungsmaßnahmen erforderlich geworden, schreibt die Chefin der Stadtwerke Gescher Ursula Boes heute in einer Pressemitteilung. Aufgrund von Kostenschätzungen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen sei entschieden worden, anstelle der Sanierung des alten ein neues Wasserwerk zu bauen.

Das alte Wasserwerk wird nach Erstellung des neuen abgerissen.

Mittlerweile wurden die ersten Gewerke vergeben:

Bautechnischer Teil Zuschlag erteilt: Fa. Hofschröer GmbH & Co. KG aus Lingen.
Filteranlagen und Prozesstechnik Zuschlag erteilt: Fa. A+H Maschinen- und Anlagenbau GmbH & Co. KG aus Isselburg.
Elektrotechnik (noch offen).

Der bautechnische Teil enthält zusätzlich diverse Unterausbaugewerke (Malerarbeiten, Fliesen, Haustechnik usw.), sodass 19 Unternehmen vor Ort zur Abgabe eines Angebotes eingeladen wurden. Leider hatt man aber bisher kein Angebot für Unterausbaugewerke erhalten. Der Generalunternehmer Hofschröer wird auf Wunsch der Stadtwerke  nach Möglichkeiten suchen, für Unterausbaugewerke bevorzugt Unternehmen vor Ort zu berücksichtigen.

Das neue Wasserwerk von innen.

Kosten und Baubeginn:

Die ursprünglich geplanten Kosten von 4.2 Millionen Euro werden voraussichtlich überschritten. Ein Wermutstropfen. Von Planungsseite geht man nun von 4.8 Millionen Euro aus. Der Preisauftrieb durch die Coronakrise ist hier wohl die Ursache, so die Pressemitteilung.

Das alte Wasserwerk wird nach Inbetriebnahme des neuen Wasserwerkes abgerissen. Voraussichtlicher Baubeginn ist Anfang Mai, die Fertigstellung geplant voraussichtlich Ende des Jahres 2022.

Lies hier mehr zum Thema „Neues Wasserwerk“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: