Newsticker

Maiausflug muss in diesem Jahr ausfallen

Polizei wird zur Einhaltung der Pandemiebestimmungen verstärkt präsent sein

Gescher (pd). Der Mai-Ausflug muss in diesem Jahr leider ausfallen: Gemeinsam fröhlich mit dem Bollerwagen ins Grüne zu ziehen, ist mit den derzeit geltenden Bestimmungen nicht vereinbar angesichts der im Kreis Borken bestehenden Inzidenzwerte. Darauf weist die Kreispolizeibehörde Borken im Vorfeld des ersten Maiwochenendes noch einmal ausdrücklich hin.

Die Polizei richtet deshalb ihren Fokus auch besonders auf das Geschehen in der Nacht zum 1. Mai und am Maifeiertag. Damit wird auch eine verstärkte Präsenz verbunden sein. Dies gilt nicht zuletzt für den Grenzraum. Mit Blick auf die Lockerungen in den Niederlanden werden die Beamtinnen und Beamten auch stichprobenartig überprüfen, ob Einreisende aus den Niederlanden sich an die dafür gültigen Regeln gehalten haben.

Das betrifft besonders Tagesausflügler, die am 1. Mai ins Nachbarland gereist sind – sie müssen bei der Rückkehr ein aktuelles negatives Ergebnis eines anerkannten Covid-19-Tests vorweisen können. Wo die Polizei Verstöße gegen die geltenden Bestimmungen feststellt, werde diese konsequent geahndet und entsprechende Verfahren eingeleitet.

Das gilt auch für das Zusammentreffen im öffentlichen Raum. Da die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Borken immer noch bei einem Wert von über 100 liegt, sind die bekannten Regeln zu beachten, um der weiteren Ausbreitung der Pandemie keinen Vorschub zu leisten.

Damit bleiben Treffen im öffentlichen und privaten Raum weiterhin nur unter Einschränkungen möglich – Angehörige des eigenen Haushaltes dürfen sich nur mit einer weiteren Person treffen, und die Ausgangsbeschränkungen zwischen 22 Uhr und 05.00 Uhr gelten im Kreis Borken auch am ersten Maiwochenende.

Ausführliche Informationen zu den derzeit geltenden Bestimmungen vermittelt die nordrhein-westfälische Landesregierung unter https://www.land.nrw/corona

Foto: Land NRW

Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das: