Newsticker

Markus Goos: „Die Stadt hat gewonnen!“

GESCHER (fjk).

Tankstelle Goos an der Stadtlohner Straße.

Tankstelle Goos an der Stadtlohner Straße.

Den Stadtvertretern, allen voran von CDU und UWG, ist die AVIA-Tankstelle Goos im wahrsten Sinne des Wortes ein Dorn im Auge. Nicht so sehr die Tankstelle, mehr die daneben gelagerten Waschanlagen. Mit denen betreibt Tankstelleninhaber Markus Goos ein „interessantes“ Geschäft wie er sagt.

Erst in der letzten Hauptausschussitzung gab es wieder eine Anfrage an den Bürgermeister: „Wann verschwinden denn endlich die Waschanlagen dort“, wollte ein CDU-Stadtvertreter wissen. Der Bürgermeister hatte bereits vor geraumer Zeit mitgeteilt, gegen den Betreiber sei eine Aufforderung mit Termin ergangen die Waschanlagen zu entfernen.

Auf Anfrage von FDP-Fraktionssprecher Franz-Josef Kunst, was denn so „dramatisch“ an der Situation sei, sagte der Verwaltungschef: „Die Lagerung dieser Anlagen ist dort aus Emmissionsgründen nicht erlaubt.“

Diese Begründung kann der Tankstellenbetreiber nun gar nicht nachvollziehen. Aus den gebrauchten Waschanlagen trete nichts aus, im Gegensatz zu Altautos, die er dort lagern dürfe. Gleichzeitig signalisiert er aber einzulenken:  „Die Stadt hat gewonnen. Die Waschanlagen werden in Kürze entfernt und auf ein anderes Grundstück verbracht.“, sagt er zu GescherBlog. Schließlich drohe ihm die Stadt jetzt mit Zwangsgeld.

2 Kommentare zu Markus Goos: „Die Stadt hat gewonnen!“

  1. Jugendlicher. // 5. April 2011 um 13:54 //

    Ich denke auch, solange die Anlagen auf dem Grundstück „ruhen“ passiert damit nichts.
    Da muss ich meiner Vorrednerin Recht geben.
    Aber die Tankstelle ist kein Schrottplatz..

    Trotzallerdem ist es in Ordnung, wenn die Anlagen wegeräumt werden.
    Dann hat die Stadt Gescher wenigsten das, was sie wollen 😉

    Lieben Gruß.

  2. Gescheranerin // 5. April 2011 um 12:53 //

    Ach das ist noch eine Tankstelle? Ich dachte eher an einen Schrottplatz.

    Mir machen die Waschanlagenteile keine Sorgen, wohl eher die Schrottautos die dort allerlei an Flüssigkeiten verlieren und dort gammelnd rumstehen.

Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das: